Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
382 4

Andreas Dändliker


Free Mitglied, Hombrechtikon

Apollofalter

Gefunden am 4. August 2004 um 13.30 Uhr am Weg zwischen Zermatt und Täsch im Wallis/Schweiz.
Nikon D70, Objektiv 18-70 mm, Brennweite 70 mm, Belichtungszeit 1/160 sek, Blende 9.0, 200 ISO, ohne Blitz

Kommentare 4

  • Heinz Rothacher 3. Dezember 2004, 21:43

    Es ist ein Weibchen. Oft lassen sie sich an der Futterpflanze ungestört betrachten...
    Heinz
    http://home.tiscalinet.ch/insects
  • Heidi Zimmerli 18. Oktober 2004, 8:14

    Da hast du ja eine Seltenheit fotografiert, vielleicht ist es der selbe Apollo, den ich im letzten Jahr fotografiert habe ;) auch im Wallis.
    Gruss Heidi
  • Toni Kanitz 21. September 2004, 12:09

    Ich kann nicht glauben, dass ich erst der zweite bin der hier etwas Anmerkt.
    Erstmal herzlichen Glückwunsch zum ablichten eines Roten Apollos und zum gelungenen Foto.
    Leider wirkt der Hintergrund etwas unruhig weil von oben fotografiert wurde.
    In diesem Fall wurde der Falter fast 100% aus einer Ebene getroffen, so dass hier Blende 2,8 oder 4,0 den Schmetterling sicher noch mehr freigestellt hätten.
    Aber ohne Stativ wäre das wohl nicht mehr möglich gewesen.

    LG Toni
    http://www.natur-makro.de
  • Monika Schmiedgen 20. September 2004, 21:24

    Oooooohhhhh... da werd' ich ganz neidisch. Riesen Glücksfall, und Du hast was draus gemacht. Tolles Einstandsbild!
    Willkommen auch in der FC.
    Gruß, Monika