Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2. Er hatte einen dieser Tage...

2. Er hatte einen dieser Tage...

552 11

2. Er hatte einen dieser Tage...

...den er schnell vergessen wollte.

ein Meeting jagte das nächste.
nichts lief rund.
seine Augen brannten,
der Hunger höhlte ihn aus
er wollte da nur raus...

Kommentare 11

  • Lobo23 23. April 2010, 20:07

    Wer von uns hatte nicht auch schon das Gefühl,
    einen gebrauchten Tag angedreht bekommen zu haben?....
    Einen Tag, den wir am liebsten schnell vergessen möchten,
    der sich aber als längste Erinnerung tief in unser Bewusstsein einbrennt.
    Dein Foto löst Denkvorgänge aus,
    also erreicht es mich, ein gutes Foto ist dazu mühelos imstande.
    LG. Lobo23
    ----------------
  • Heimwehbilder 23. April 2010, 18:35

    @ makromarko: die metapher des buchumschlags finde ich grandios ...

    nen gruß, wilhelm
  • makromarko 23. April 2010, 18:25

    ... und stand nun da, geflüchtet, aber
    nicht entkommen, diesem hässlichen
    Buchumschlag aus Beton vor dem er
    jetzt stand. Hastig ziehend an der Zigarette,
    sich mit zittriger Hand durch's Haar kämmend,
    fällt sein Blick ''aus'' der 3.Etage ''patsch'',direkt
    vor seine Füße....
    Und plötzlich ist er da, er, der Mensch, bei sich angekommen, in seiner Welt, die im Moment so aussah, wie das Unkraut dort am Rande, wie der
    kaage Strauch mit seinen trockenen Anhänger'n.
    Jetzt weiß er genau, er kann es ändern, er
    fährt einfach fort ''bloß weg hier'', greift
    nach seinem Autoschlüssel in der Hosentasche
    und murmelt entsetzt: ... ''scheiße vergessen''
    ;-))
  • Manfred L. Koschabek 23. April 2010, 11:06

    Eine Geschichte zum Bild & man sieht es mit anderen Augen...,LG/M
  • Giacchi... 22. April 2010, 22:24

    ich mag den Titel :-)))
  • Susanne Jeroma 22. April 2010, 22:03

    das kann ich verstehen.
    dies ist wahrlich kein gastlicher ort.
    nix wie weg.....
    doch was lauert hinter der nächsten ecke?
    etwa noch schlimmeres?!?!
    bin gespannt auf die fortsetzung!
    glg! Audrey
  • Marion Jahn 22. April 2010, 21:26

    wow, wie im wahren leben............
    linien, spiegelungen, angeschnitten....
    stoff für 1000 ideen.
    stark.
    glg ich
  • Hella1 22. April 2010, 20:59

    Eine Storie und ein Foto, da kann sich jeder eine eigene Geschichte weiterspinnen.
    Klasse auch die Bearbeitung.
    LG Hella
  • Thomas H. L. 22. April 2010, 20:40

    Es genügt nicht zu wollen, man muß es auch tun!
  • Heimwehbilder 22. April 2010, 20:38

    old stuff, fiel mir aber sofort ein, als ich text und foto wahrnahm:

    Menschsein
    ----------------------------
    Ein einzufangender Augenblick.
    Ein Augenblick, der mich fängt.
    Inspiriert von der Wachsamkeit des Gefühls.
    Verträumt von der Sehnsucht nach dem Menschsein.

    ist aus 2007 ... die von dir geschilderte und gezeigte situation ist durch die vielen linien und durch den halben wagen, auf dem ausschnittsweise gezeigten trostlosen parkplatz so plakativ vor augen, dass ich mich fast unweigerlich in die stressitaution zurückfühlen will, fast so als könnte ich nicht ohne. und es ist die ganz bewusste gedankenentscheidung (die des freien willens, der über sich selbst bestimmen kann), 'stopp' zu sagen. und alles konsequenzen in kauf zu nehmen, die dieses 'stopp' nach sich zieht. ... und nur mensch sein zu wollen. tief und intensiv und mit sich selbst lebend ... gutes foto.

    nen gruß, wilhelm
  • RONSHI FOTOGRAFIE - Gudrun Ronsöhr-Hiebel 22. April 2010, 20:26

    ....das beschreibst du sehr gut - ich kenne das - wieder ein tolles Geschichtenfoto :))
    LG Gudrun