Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Sinan K.


Free Mitglied, Hamburg
[fc-user:472882]

Über mich




Können sie gut mit kritischen Bemerkungen zu ihren Bildern umgehen? Aber klar doch, werden sie sagen. Wer würde denn schon von sich behaupten, dass er das nicht kann?
Die ersten User trauen sich und man findet folgende konstruktive Anmerkungen: "Tolles Bild", "Schönes Motiv", "Wow", "Ein schönes Bild", "Gefällt mir", "Da war ich auch schon mal, schöne Gegend" usw. Moment Mal, das sind ja gar keine konstruktiven Anmerkungen, das sind subjektive Empfindungen, geäußerte Emotionen. Stellen sie sich mal vor, jemand bittet sie eine Wand auszumessen, und sie sagen nur: "Ein schöner Zollstock", "Ganz toll lang die Wand".

Seien Sie doch einfach nur ehrlich.

Schreiben sie wo sie wollen und was sie wollen, aber seien sie ehrlich. Es gibt nichts schlimmeres als schlechte Bilder gut zu reden. Sie helfen damit niemanden, außer sich selber. Und wenn sie schon unbedingt einen unkonstruktiven und wertlosen Kommentar wie "Gefällt mir" abgeben wollen, dann zeigen sie doch mal Mut und machen das auch bei den Bildern die ihnen nicht gefallen. Wie jetzt ausreichend erklärt wurde, hat ein "Gefällt mir nicht" den gleichen Wert wie ein "Gefällt mir".

chauen wir mal weiter auf die Kommentare, hier kommt was Neues.

"Gefällt mir nicht".

Und nun passiertes. Der Autor meldet sich sofort zu Wort: "Was soll das? Willst du provozieren? Das ist keine konstruktive Kritik, ohne Begründung kann ich damit nichts anfangen. So was ist überflüssig und hilft niemanden."

Ja stimmt, er hat Recht, "Gefällt mir nicht" ist keine konstruktive Kritik, aber das waren die anderen Kommentare da oben auch nicht, nur das wurde so hingenommen. "Gefällt mir" hat genauso viel konstruktiven Inhalt wie "Gefällt mir nicht". Es sind beides die Empfindungen, welche der Betrachter beim Bild verspürt. Der Autor sagt zu "Gefällt mir nicht": " ... ohne Begründung kann ich damit nichts anfangen". Recht hat er, aber genauso wenig kann er etwas ohne Begründung bei "Gefällt mir" anfangen, nur das scheint ihn nicht zu stören.

Dabei wünsche ich ihnen viel Spaß.

against!
against!
Mws

Kommentare 32

  • 43 0
  • 1.344 2.587
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse