Live Bild im Sucher

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Knipser_Frank Knipser_Frank Beitrag 1 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,
wenn ich bei meiner Canon 250D durch den Sucher schaue sieht das Bild immer gleich aus, egal wie ich Belichtungszeit oder Blende einstelle. Unten wird eine Scala eingeblendet in der man sehen kann ob das Bild optimal belichtet ist. Nun habe ich bei einer wesentlich älteren DSLR (Sony Alpha 58) gesehen das sich dort das Bild im Sucher verändert, also heller bzw. dunkler wird. Ich finde diese Option sehr hilfreich.
Gibt es das bei neueren Kameras, ausser im großen Display, nicht mehr?
FBothe FBothe   Beitrag 2 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn überhaupt, dann geht das nur im Programm M. Im Menü muss man dazu auch noch etwa einstellen. VG Frank
Klaus Reinke Klaus Reinke Beitrag 3 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Gehe mal davon aus,
das die Kamera einen optischen Sucher hat.
Das kann nicht funktionieren.
Was Du gesehen hast, war ein elektronischer Sucher.
Markus Hack Markus Hack Beitrag 4 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Frage ist etwas unklar ...

Bei einer DSLR wird üblicherweise das Bild rein optisch bei Offenblende auf einer Matscheibe über ein Pentaprisma betrachtet. Bei halbwegs hochwertigen Kameras gibt es eine Abblendtaste mit der man die Wirkung der eingestellten Blende betrachten kann. Dabei wird das Bild je nach Blende mehr oder weniger dunkler.
Ingrid u. Stefan Müller Ingrid u. Stefan Müller   Beitrag 5 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Sony SLT-A58 sieht aus wie eine Spiegelreflexkamera, doch einen optischen Sucher gibt es nicht. Dafür ist die Kamera nur etwa handflächengroß und zeigt das Bild im elektronischen Sucher gleich so an, wie es später gespeichert wird. Sonys neue Kamera A58 ist keine DSLR im klassischen Sinne. (golem.de)
lenmos lenmos Beitrag 6 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Knipser_Frank 13.09.20, 20:51Zum zitierten BeitragIch finde diese Option sehr hilfreich.
Das ist auch der Grund aus dem vor allem Unerfahrene auf einen elektronischen Sucher, also auf eine spiegellose Kamera (bestmöglich mit Sucher) schwören.

Man muss nicht sehen können, wie das Foto ohne vollständige Tonwertkorrektur auf einem eher schlechten Bildschirm aussehen wird, wenn man aus Erfahrung weiß, wie sich Lichtverhältnisse auswirken und dementsprechend gleich die Belichtungskorrektur bemüht. ;-)

Das Konzept der Sony erscheint mir suboptimal. Man baut einen fixen, also nicht hochklappenden, Spiegel ein, der nur das halbe Licht auf den Sensor lässt um die andere Hälfte nur dafür zu benutzen, einen Phasen-Autofokus-Sensor zu bedienen. Funktioniert also bis auf den Autofokus, wie eine Spiegellose.
Knipser_Frank Knipser_Frank Beitrag 7 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Klaus Reinke 13.09.20, 22:18Zum zitierten BeitragGehe mal davon aus,
das die Kamera einen optischen Sucher hat.
Das kann nicht funktionieren.
Was Du gesehen hast, war ein elektronischer Sucher.

Das ist die Lösung, aber warum gibt es heutzutage noch opt. Sucher? Nur weil man das Bild sieht wenn die Kamera aus ist?
Zitat: Ingrid u. Stefan Müller 14.09.20, 07:17Zum zitierten BeitragDie Sony SLT-A58 sieht aus wie eine Spiegelreflexkamera
Das ist eine DSLR aus dem Jahre 2013, da hängt Canon wohl noch einige Jahre hinterher.
Zitat: Ingrid u. Stefan Müller 14.09.20, 07:17Zum zitierten BeitragDafür ist die Kamera nur etwa handflächengroß
Meine 250D ist noch etwas kleiner ;)
Zitat: lenmos 14.09.20, 10:20Zum zitierten BeitragMan muss nicht sehen können, wie das Foto ohne vollständige Tonwertkorrektur auf einem eher schlechten Bildschirm aussehen wird, wenn man aus Erfahrung weiß, wie sich Lichtverhältnisse auswirken
Für einen Anfänger ist es schwierig einzuschätzen wie das Bild aussehen wird, man sieht es erst im nachhinein auf dem Display. Wenn man die Belichtungsscala am Rand etwas im Auge hat klappt es aber annährend.

Die Eingangsfrage ist auf jeden Fall geklärt und man sollte sich vor dem Kamerakauf überlegen ob man einen elektr. oder opt. Sucher haben möchte.
lenmos lenmos Beitrag 8 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Knipser_Frank 14.09.20, 16:50Zum zitierten BeitragDas ist eine DSLR aus dem Jahre 2013, da hängt Canon wohl noch einige Jahre hinterher.
Eine Fehlkonstruktion wie diese, wird es von Canon wohl niemals geben. ;-)

Es gibt im Übrigen auch (ganz) spiegellose Kameras von Canon, auch mit elektronischem Sucher. Das Endergebnis über das elektronische Sucherbild vorausahnen zu können, bedarf aber ebenfalls gewisser Erfahrung.

Ich finde es allerdings einfacher, eine Beleuchtungssituation schon beurteilen zu können, ohne jemals in oder auf eine Kamera geschaut zu haben und die notwendige Belichtungskorrektur schon eingestellt zu haben, bevor die Kamera zum Auge geführt wird. Da kann man sich dann voll auf das Motiv konzentrieren. ;-)

Zitat: Knipser_Frank 14.09.20, 16:50Zum zitierten BeitragFür einen Anfänger ist es schwierig einzuschätzen wie das Bild aussehen wird, man sieht es erst im nachhinein auf dem Display.
Macht ja nichts, wenn es verhaut ist, macht man es eben noch einmal und noch einmal und noch einmal...
Kostet ja nichts, außer vielleicht Zeit.

Bei der Analogfotografie konnte man oft erst Wochen oder Monate später sehen, was herausgekommen ist. Man konnte nicht einfach wiederholen und wusste meist auch gar nicht, was man eingestellt hatte. Da brauchte man schon um Potenzen länger, um zu lernen.
Allan Karzel Allan Karzel   Beitrag 9 von 32
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: lenmos 14.09.20, 17:51Zum zitierten BeitragBei der Analogfotografie konnte man oft erst Wochen oder Monate später sehen, was herausgekommen ist. Man konnte nicht einfach wiederholen und wusste meist auch gar nicht, was man eingestellt hatte. Da brauchte man schon um Potenzen länger, um zu lernen.
...und dann hatte man es drauf gehabt. Heute knipsen viele einfach darauf los, ohne sich irgendwelche Gedanken über die Einstellungen, Licht, Schärfentiefe, Bildgestaltung und alles andere zu machen.
Es ist wie Bäcker vs. Industriebäckerei. Hinterher schmeckt aber auch anders, wobei Einzeltreffer gibt es auch bei der zweiten Methode.
Übrigens a58 war eine SLT, also eine mit feststehendem, halbdurchsichtigen Spiegel. Eine Fehlgeburt mit 30% Lichtverlust für die Bilder.
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 10 von 32
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Die ganzen Spiegelosen sind alle solche Krüppel, weil die EVF können deulich weniger Dynamikumfang anzeigen als der Sensor oder ein guter Monitor anzuzeigen geschweige denn das menschliche Auge wahrzunehmen vermag. Sie verhindern effektiv, dass der Nutzer lernt eine Szene zu bewerten und seine Belichtung und Bildgestaltung entsprechend vornimmt. Daher sind echte DSLR fotogafisch diesen Chimären haushoch überlegen!
FBothe FBothe   Beitrag 11 von 32
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: K.G.Wünsch 15.09.20, 14:00Zum zitierten BeitragDie ganzen Spiegelosen sind alle solche Krüppel, weil die EVF können deulich weniger Dynamikumfang anzeigen als der Sensor oder ein guter Monitor anzuzeigen geschweige denn das menschliche Auge wahrzunehmen vermag. Sie verhindern effektiv, dass der Nutzer lernt eine Szene zu bewerten und seine Belichtung und Bildgestaltung entsprechend vornimmt. Daher sind echte DSLR fotogafisch diesen Chimären haushoch überlegen!

Aber die Spiegellosen machen richtig Klasse Bilder. Und allein das zählt.
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 12 von 32
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: FBothe 15.09.20, 17:02Zum zitierten BeitragZitat: K.G.Wünsch 15.09.20, 14:00Zum zitierten BeitragDie ganzen Spiegelosen sind alle solche Krüppel, weil die EVF können deulich weniger Dynamikumfang anzeigen als der Sensor oder ein guter Monitor anzuzeigen geschweige denn das menschliche Auge wahrzunehmen vermag. Sie verhindern effektiv, dass der Nutzer lernt eine Szene zu bewerten und seine Belichtung und Bildgestaltung entsprechend vornimmt. Daher sind echte DSLR fotogafisch diesen Chimären haushoch überlegen!

Aber die Spiegellosen machen richtig Klasse Bilder. Und allein das zählt.


Nur wenn man so blind ist, dass das Erlernen von Bildgestaltung und besonders die Bewältigung der Lichtsituation ein hoffnungsloser Fall ist. Für alle anderen ist eine DSLR unverzichtbar, denn an dem vorgekauten Bildergemumpfe der EVF-Kameras lernt man nichts - Motivprogramm an und Augen zu und durch....
MBodo MBodo Beitrag 13 von 32
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Aber die Spiegellosen machen richtig Klasse Bilder. Und allein das zählt.
Und der Fokus sitzt immer an der Stelle, wo ich ihn gesetzt habe. Mit allen Objektiven, ohne Softwareupdates und irgendwelchen anderen "Zusatzbauteilen".
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 14 von 32
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: MBodo 15.09.20, 18:04Zum zitierten Beitrag[quote:1ghyv94x] Aber die Spiegellosen machen richtig Klasse Bilder. Und allein das zählt.
Und der Fokus sitzt immer an der Stelle, wo ich ihn gesetzt habe. Mit allen Objektiven, ohne Softwareupdates und irgendwelchen anderen "Zusatzbauteilen".[/quote]

Das stimmt leider nicht - denn viele Objektive haben eine Fokusverschiebung beim Abblenden die nicht berücksichtigt wird! Deswegen fokussieren einige der Kameras nicht mehr bei Offenblende und haben daher eine erhebliche Fokusschwankung!
FBothe FBothe   Beitrag 15 von 32
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: MBodo 15.09.20, 18:04Zum zitierten Beitrag[quote:1ghyv94x] Aber die Spiegellosen machen richtig Klasse Bilder. Und allein das zählt.
Und der Fokus sitzt immer an der Stelle, wo ich ihn gesetzt habe. Mit allen Objektiven, ohne Softwareupdates und irgendwelchen anderen "Zusatzbauteilen".[/quote]

Das war und ist für mich ein ganz wichtiger Aspekt. Ich vermisse weder Back- noch Frontfokus.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben