Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frederik Oberthür


Free Mitglied, Stockholm

Zeltlager auf Ormskär

...in den Stockholmer Schären.

Ein Bild, das ich schon lange im Kopf hatte, und jetzt endlich verwirklichen konnte. Nur - wie immer - so ganz zufrieden bin ich wieder nicht.

Erstmal die Metadaten: 18mm; f 6,3; 30 sek; ISO 100 - das Licht im Zelt erzeugt durch schnell hinrennen, reinklettern und mehrmals mit dem Blitz von der hinteren Ecke aus überall herumfeuern. Der arme Rob musste halt 30 Sekunden lang stillhalten.

Und dann meine Fragen , für Tips und Anregungen äusserst dankbar:

- Wie kann ich es schaffen, das Feuer nicht ganz ausgebrannt und den ...Statisten ( :) ) nicht verwackelt zu bekommen (wie hier), und trotzdem noch Zeit haben, um meine Blitze im Zelt abzuschiessen?
- Der rote 'Flare' über dem Feuer irritiert mich auch. Einige Tips, wie ich so etwas verhindern kann?
- Jegliche weiteren Kommentare/Kritiken zur Bildgestaltung sind natürlich auch willkommen.

lg,


Frederik

Kommentare 11

  • Rosen-rot 28. Juli 2010, 11:26

    ...und ich krieg beim Anblick wieder richtig Lust auf die Schären! Kenne sie leider nur vom Durchfahren und hab immer neidvoll auf die vielen kleinen Inselchen geschaut! Doch da durchzupaddeln ist sicher eine ganz feine Sache!
    lg Rosi
  • Janosch 4. November 2008, 0:01

    wow, sau starkes bild! da krieg ich wieder richtig lust auf campen
  • the.julschen 3. November 2008, 23:28

    Gänsehautfaktor!
  • day-c-ray 26. Mai 2008, 11:44

    hab so ein Bild auch schon gemacht - im Zelt lagen mehrere Personen, die mit ihren Taschenlampen wild rumgeleuchtet haben. das hat gut geklappt, war alles schön ausgeleuchtet!
    ich hab das bild allerdings im Schnee gemacht. bei mir hat das feuer mehr gelodert, war deshalb nicht so überstrahlt wie bei dir. zeit hab ich die gleiche genommen.
    bei mir waren noch bäume drum rum, die dadurch dem Bild eine andere Wirkung wie bei dir gegeben haben. bei mir sind auch mehrere Personen mit drauf - allerdings verwackelter als bei dir.

    lg, Desiree
  • Frederik Oberthür 11. Mai 2008, 22:46

    @ Bella: Taschenlampe würde nicht hinhauen, da sie nur einen begrenzten Teil beleuchten würde, und nicht das ganze Zelt. Ich hab' an und für sich auch eine kleine Laterne, aber der Nachteil bei der ist dass sie nur zur Seite und nicht nach oben leuchtet.

    Aber gut. Nächstes Mal steht auf jeden Fall DRI auf dem Programm.
  • bella 5. Mai 2008, 0:35

    Hallo Frederik....... kannst Du nicht das Zelt einfach permanent beleuchten, also eine Taschenlampe/Handscheinwerfer reinstellen?
    Dann musst Du schon mal nicht rumflitzen...

    Hhm, das mit dem Feuer ist schwierig, weil insgesamt der Kontrastumfang Dunkelheit-Feuer sehr hoch sein dürfte. Aber warum eben nicht DRI.... innerhalb der 30sec. Belichtungszeit hat das ja auch geflackert und Dein stillhaltender Statist hat sicher mal geatmet... und wenn nicht hatte er Herzschlag, also hat auch leicht "gewackelt". Eventuell könntest Du ihn etwas anders positionieren, irgendwie so leicht liegend, mit dem Kopf angelehnt, dann kann er besser stillhalten (wobei er das echt gut gemacht hat)...
    Ich mag die Idee und ich mag die Art wie Du es angehst.........

  • Frederik Oberthür 4. Mai 2008, 23:52

    Danke für die bisherigen Anmerkungen!

    Betreff Schnitt: hab's nochmal erneut versucht, und es stimmt dass ein Panoramaformat mit weniger Himmel und weniger Steine unten etwas besser wirkt. Ich mochte im Prinzip die Textur des Steins unten links ganz gern, aber vielleicht dominiert sie doch etwas zu sehr. Am Mann rechts will ich aber nichts weiter wegschneiden. Ansonsten wird er m.E. zu sehr an den Rand gedrängt.

    Betreff näher an den Mann: interessante Variante... :) Werd's bei der nächsten Paddeltour mal probieren (in der Hoffnung, dass ich dann einen genauso geduldigen Statisten dabeihabe). Hier wollte ich allerdings ein Übersichtsbild. Die Frage ist dabei natürlich, inwiefern das gleiche Gewicht von Zelt/Feuer/Mann die Bildwirkung hier abschwächt oder dazu beiträgt...

    Über DRI hatte ich noch nicht nachgedacht. Allerdings scheint's mir auch unmachbar, mit den sich bewegenden Flammen. Oder...?

    F.
  • der kleine KÖS 4. Mai 2008, 23:41

    ich würde näher an den Mann ran gehen !! so mit einen 17-56mm Objektiv dass der Mann sehr groß im Vordergrund ist das Feuer im Mittelfeld und das Zelt sehr im Hintergrund !!

    von der Belichtungzeit ist es echt klasse !! hast schon mal über DRI beim Feuer nachgedacht ??


    MFG theKOES
  • Kem 4. Mai 2008, 21:36

    aus meiner subjektiven Meinung heraus, würde ich den Schnitt anders vornehmen. Etwas oberhalb über den Bergkamm und etwas unterhalb vom Lagerfeuer. Außerdem würde ich knapp am Rücken des Mannes schneiden. Ansonsten finde ich das Bild gelungen.

    Kem
  • eltatio 4. Mai 2008, 21:29

    Herrlich da würde ich jetzt auch gerne sitzen.
  • Ralf Pla. 4. Mai 2008, 21:28

    Toll !!!
    G. Ralf