Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Wo Amèlie Poulain

Wo Amèlie Poulain

1.124 16

die Maike


Pro Mitglied, aus analogen Beweggründen

Wo Amèlie Poulain

.

ihre Hand heimlich in einen Sack voll Linsen zu stecken pflegte.

letztens in einer lauen August-Nacht, Rue des 3 Frères / Rue Androuet
(Kamera + TriX + R09)



.

Kommentare 16

  • ulrich.pramme 7. September 2013, 19:29

    Kann man nur zustimmen, dem Manfred.
    Vielleicht liegt die besondere Wirkung im Auge der Fotografin:
    Weil Paris in ihr ist?
  • Manfred Wenzel 7. September 2013, 18:11

    *hach*

    nach wie vor die besten Paris-Fotos hier !
  • Sabine Th. 6. September 2013, 19:39

    wunderbar !
  • Andreas T. Brey 4. September 2013, 17:50

    Ein Foto wie aus nem 20 er Jahre Stummfilm...
    LG
    Andreas
  • Jean Albert Richard 4. September 2013, 12:05

    Schönes Stimmungsbild!
    LG

    Jean
  • monochrome 3. September 2013, 17:00

    was für ein Flair....schön
  • Manfred Ludwig 3. September 2013, 12:23

    Dein Foto macht Appetit
    auf den nächsten Montmartre-Besuch...

    lg Manfred
  • F.JEROME 3. September 2013, 12:11

    J'aime , tout simplement *** Amitiés, François
  • Frank Keller 3. September 2013, 11:19

    Ein Genuss, diese Nachtszene betrachten zu können.

    LG von Frank
  • g.paul 3. September 2013, 11:11


    Vielleicht hat sich Amelie ein Linsensüppchen gekocht:

    Ingrédients:

    300 g de lentilles vertes, 4 à 6 carottes
    1 gros oignon, 3 gousses d'ail
    1 poignée de feuilles navets ou de rutabaga
    1 branche de céleri (ou 1 poignée de feuilles de céleribranche)
    1 petite poignée de feuilles et tigettes d'un bulbe de fenouil
    1/10 litres de bouillon (légumes, porc, boeuf, volaille...)
    2 c. à soupe de concentré de tomates
    1 feuille de laurier, 1 branche de thym
    Huile d'olive, Sel et poivre


    Préparation

    1.: Rincez les feuilles de légumes (navets, céleri, fenouil) puis hachez-les finement. Tranchez l'oignon et les carottes après les avoir épluchés (si nécessaire).

    2.: Faites revenir, l'oignon, les gousses d'ail et les carottes dans l'huile d'olive. Ajoutez les feuilles de légumes puis les lentilles rincées. Faites dorer quelques minutes. Mouillez du bouillon et ajoutez de l'eau si nécessaire. Le tout doit être recouvert d'eau de 3 cm. Diluez le concentré de tomates puis ajoutez les herbes.

    3.: Faites cuire à feu modéré pendant 1 heure. Rectifiez l'assaisonnement et servez.

    Wie wär's Maike: Du bekochst Deine Fans in Paris :-)
  • Manfred Ludwig 3. September 2013, 7:57

    danke, Maike.
    Mutter redet oft von diesem Ereignis
    und dass sie das noch erleben durfte.
    Liebe Grüße an Dich und Deine Eltern.
    Manfred
  • Photomann Der 3. September 2013, 1:34

    chic und so !
    :-)
  • die Maike 2. September 2013, 23:42

    es waren braune Linsen, Manfred.
    Schönen Gruß an Deine Mutter, ich denke oft an ihren Enthusiasmus und ihre Freude, in Paris endlich mal "einen los zu machen" :-)
    (Und meine Mutter, die neben ihr saß, fand das auch ganz toll von Euch!! Diesen Höllenritt...)
  • Manfred Ludwig 2. September 2013, 23:33

    was für Linsen im Sack? Canon-, Nikon-, Hassel-Linsen?

    lg Manni
  • die Maike 2. September 2013, 23:07

    Jaaaaa, noch. Im August / halber September ist tote Hose, da hat er nur mittags auf. Mitte September startet dann wieder das Abendprogramm. Aber schön, dass Ihr da wart :-)
    Das nächste mal dann im Colibri.

    Meine Bilder werden übrigens im September abgehängt. Soll ich sie mit nach Hause tragen? Hat das Colibri Platz für ein paar? :-D