Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Z.


Free Mitglied, Niederalteich

Wenn Blicke töten könnten...

...ist eigentlich der falsche Titel für dieses Bild. Bekannterweise existiert ja - entgegen weitläufiger Meinung - kein einziger belegter Vorfall, dass jemals ein Wolf einen Menschen in freier Natur angefallen haben soll. Heute bei starkem Schneefall im Tier-Freigehege des Nationalparks Bayerischer Wald fotografierter Wolf. Entstanden mit der Nikon D1 und 200mm Objektiv und nachträglich am Computer in S/W umgewandelt.

Kommentare 5

  • Peter Leicht 24. Dezember 2005, 20:58

    Tolles Foto ja der Blick ist stark
    LG Peter
  • Andreas Z. 18. Dezember 2005, 10:01

    Hallo Rüdiger, der Nationalpark Bayerischer Wald ist natürlich eine "freie Wildbahn", das Foto entstand jedoch wie angegeben im Tier-Freigehege. Dort leben derzeit ca. 14 Wölfe in einem sehr naturnahen Gehege auf ca. 400 mal 400 Metern. Grüße, Andreas.
  • Jörg A. 17. Dezember 2005, 23:51

    @herbert
    in der lausitz lebt ein rudel wölfe völlig frei ..übrigens ist der wolf ganzjährig geschützt der hat keine jagdzeit mehr ..und nich alle jäger sind schwarze schafe ..(was nicht heissen soll das es keine schwarze schafe gibt )..es geschieht gerade ein umdenken in den köpfen der menschen ..es geht zwar sehr langsam ,,aber es geht ..
    @andreas
    klasse blick eingefangen ,,aber in farbe würde ich persönlich es besser finden ..abber das is geschmackssache .
    gruss jörg
  • Gudrun Hunger 17. Dezember 2005, 23:50

    Tolle Aufnahme, gefällt mir sehr gut
    Gruß Gudrun
  • Thomas S...... 17. Dezember 2005, 22:09

    man könnte denken , der lebt in freier wildbahn, so wie das foto aufgenommen worden ist,,, super schuß... LG tom