Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

KLAUS Müller OF


Pro Mitglied, Offenbach

Wasser Marsch!

Ebenfalls beim Fußballspiel OFC gegen Waldhof Mannheim.

Rechtsstaatlich wohl absolut korrekt wurde hier der Wasserhahn geöffnet:
90 Sekunden vor Beginn der Dusche wurden die Fußballfans exakt alle 30 Sekunden unüberhörbar mit Lautsprecher freundlich auf den Einsatz des Wasserwerfers hingewiesen:
"Liebe Fußballfans, bitte machen Sie die Straße frei, in 90 (60 30) Sekunden werden wir sonst den Wasserwerfer einsetzen." Es kam was kommen musste.

Die Fans der Waldhöfer waren zu diesem Zeitpunkt noch im Stadion (rund 30 Minuten nach dem Spiel!!!) eingesperrt und konnten nicht raus. Der Plan der Polizei war wohl ein Zusmmentreffen der Fans zu verhindern. Deshalb wurden erst einmal die Offenbacher von der Straße gekehrt, damit die Mannheimer dann unter Geleitsschutz die S-Bahn Station erreichen konnten. Aber wohl aufgrund des Einsatzes des Wasserwerfers einerseits und dem langen Einsperren der Waldhofer andererseits waren die Agressionen so stark, dass der Plan gründlich daneben ging.

Diese kleine Serie hat leider eine wirklich ganz zufällige Aktualität mit den Ereignissen in Italien. Das ist wirklich reiner Zufall, habe erst heute morgen in den Nachrichten von den Ereignissen dort gehört.



Kommentare 62

  • LeeMoon 23. Dezember 2013, 11:26

    Mitten im Leben. Gefällt mir!
  • Jowita CS 15. November 2007, 12:31

    ich glaube, dass du öffter Menschen fotografieren solltest

    ;)

    viele Grüsse

    jowita
  • °Usha° 15. November 2007, 6:27

    "Oberflächlich" triffts wohl am Besten. :-(( Aber du hast Recht Klaus, es hat mehr erreicht als manches Galeriebild!
    lg
  • Tim Reismann 15. November 2007, 0:25

    schön das du es sportlich nimmst!

    ein nachträgliches pro für den einsatz vor ort

    heiter weiter
    tim
  • KLAUS Müller OF 15. November 2007, 0:22

    Auch so, noch was:
    das Bild hat fast die "5%-Hürde" geschafft:
    46 Pro-Stimmen bei 1060 Klicks. Ist doch schon was.

    Grüße Klaus
  • | Heike | 15. November 2007, 0:16

    @ Arno... Stimmt, das muß ich wahrlich nicht....
  • Arno M 14. November 2007, 23:40

    @heike
    für das wort oberflächlich musst du dich in keinster weise entschuldigen...
  • | Heike | 14. November 2007, 23:28

    Jepp! Das Ergebnis war von vorneherein meine Einschätzung. Aber es war mit mein Vorschlag absolut wert, das Bild ins voting zu geben. Es hat polarisiert. Recht interessante Meinungen waren hier zu lesen, die mich zum Teil sehr nachdenklich gemacht haben.
    Ja, auch schockiert haben... in ihrem oberflächlichem Denken... sorry, daß ich das so sagen muß....
    Aber die meisten haben ihre Meinung ja erst gar nicht geschrieben.
  • KLAUS Müller OF 14. November 2007, 23:19

    Vielen Dank allen für die spannenden Diskussionen.
    Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, diese zu verfolgen.

    Vielen Dank auch Heike, dass Du den Mut hattest, das Bild einzustellen, obwohl es realistisch gesehen natürlich keine Chance hatte. Aber Du hast damit wenigstens eine Diskussion und bei einigen vielleicht auch nachdenken bewirkt. Das ist eigentlich mehr, als ein Bild für gewöhnlich in der Galerie erreicht.

    Zum Bild vielleicht noch ein Nachtrag: Es ist eine alte Diaaufnahme, die mit einer SLR im Laufschritt!!! geschossen wurde. Rechts hinter mir formierten sich Batallione von Polizisten zum Aufmarsch, denn ich schnellst möglich entkommen wollte. Wie gesagt, mit Gewehren, Knüppel und Fäusten habs ichs nicht so.

    Vielen Dank an alle, die sich mit Wort und Pro oder Contra gemeldet haben.

    Klaus
  • Arno M 14. November 2007, 22:57

    nichts anderes war hier bei einem solchen bild zu erwarten...
  • Galeria 14. November 2007, 22:37

    ++PRO++
  • NiCoL. 14. November 2007, 22:37

    pro
  • Peter Mertz 14. November 2007, 22:37

    pro
  • Arno M 14. November 2007, 22:37

    pro
  • Der Killerhippie 14. November 2007, 22:37

    Pro, wenn auch mit Zweifeln.

    Gestalterisch hauts nicht die Wurst vom Teller (oben zu viel "Luft", wirkt etwas "zufällig") aber der "Galerie" genannten fc-Sektion käme ein wenig mehr Lebensnähe sicher zugute. Offenbar regt das Bild zu einer Auseinandersetzung mit dessen Inhalt an - das spricht doch für das Bild.

    Die Ausgangssektion finde ich etwas unpassend: bloß weil B...ähm...helmte Einsatzkräfte im Einsatz sind ist etwas noch lange (!!!) keine "Demo"!
  • Zwei AnSichten 14. November 2007, 22:37

    ein sehr gutes Doku- Foto, pro
    Ingrid
  • Markus Merz 14. November 2007, 22:37

    Contra
  • -Magda- 14. November 2007, 22:37

    @Klaus Müller: gerade weil es "zu unscharf, zu wenig bunt, zu wenig Mainstream. Und: zu unbequem" ist:
    von mir PRO
  • Karl Herrling 14. November 2007, 22:37

    -
  • Udo Christmann 14. November 2007, 22:37

    Sattes Pro zum Bild, es soll schon Pressefotografen gegeben haben die mit Bilder dieser Qualität Preise gewonnen haben. Das Leben ist eben nicht Holywood, da steht nicht jeder mit Schminke vor der Kamera.
    Was die Message angeht, Gewalt löst nie Probleme, aber Probleme können zu Gewalt führen. Vielleicht mal im zusammenhang mit unserer Gesellschaft drüber nachdenken, statt irgendwelchen Dünnschiss zu schreiben wie lieber Maschinengewehr als Wasserwerfer.
    lg Udo
  • Stefan Neuner 14. November 2007, 22:37

    s
  • Michael Ploss 14. November 2007, 22:37

    Contra zum Bild, weil ich's gerne schärfer hätte.
    Inhalt: von Fans kann da keine Rede sein. Fans schädigen niemanden.
    Diese Schwachköpfe kosten dem Staat und den Vereinen ein Heidengeld.
    Nach solchen Vorfällen sollten eine gewisse Anzahl (nicht nur eins) Spiele - um zum Nachdenken anzuregen (wenn das bei diesen Subjekten möglich ist) - unter Auschluß von Zuschauern stattfinden!
    Und das sollte unanfechtbar durchgesetzt werden.
    MP
  • hammi06 14. November 2007, 22:37

    --------
  • Nadja S.Burkhardt 14. November 2007, 22:37

    das bild ist langweilig, dokumentarisch mit selbem thema habe ich in der fc bereits um längen bessere fotos gesehen.

    die polizei fordert dreimal auf, daß die straße geräumt werden soll und es bewegt sich nichts? muss man sich dann über den wasserwerfereinsatz wundern?
    30 sekunden reichen aus, um entscheidungen zu treffen.
  • tripleM 14. November 2007, 22:37

    -