Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jens Naber (2)


Free Mitglied, Nordbaden

Vor den Toren der Landeshauptstadt

...von Baden-Württemberg verläuft, fern vom Rummel der Großstadt, die idyllische Strohgäubahn von Korntal über Hemmingen nach Weissach.
Die Strecke war am 29. Mai 2009 Ziel einer längeren Tagestour.

Als wir gerade zu einer anderen Stelle liefen, fiel mir dieser Einschnitt auf und ich dachte mir, dass sich das mit einem Zug vielleicht ganz gut machen könnte.

Also wurde der WEG Triebwagen VT 412 vom Typ NE 81 auf der Fahrt nach Stuttgart-Feuerbach dort erwartet und der Wolkenkrimi gewonnen - Sekunden vorher lag die Stelle noch im Schatten.

A propos Schatten:
Der (Baum-)Schatten auf der Triebwagenseite stört mich persönlich etwas, allerdings wollte ich das Bild trotzdem mal gezeigt haben und erhoffe mir dazu konstruktive Anmerkungen!

Kommentare 6

  • Oliver Münk 2. August 2009, 11:02

    Auch mich stört der Schatten überhaupt nicht. Mittig auf der Längsseite des VT angebracht leistet er seinen Beitrag zur Belebung des Bildes...;o)).
    Im Wald...
    Im Wald...
    Oliver Münk

    Gruß Oliver
  • Vesko 1. August 2009, 12:53

    Wirkt sehr urtümlich und verträumt, die Landschaft! Und dann dieser Farbtupfer. Sehr schön gemacht. Der Schatten ist zu vernachlässigen. Was ich mir vielleicht wünsche, ist, dass die Farben des Triebwagens etwas satter wären. Du kennst mich ja, ich neige dazu, etwas stärker an den Reglern zu drehen.
  • Thomas Reitzel 28. Juli 2009, 20:51

    Wie bei meinem Bügelfalte-Bingerbrück-Bild stört auch hier der Schjatten gar nicht, er trägt zur Tiefe des Bildeindrucks bei.
    Die Lücke paßt perfekt, es fehlt allein halt etwas mehr Gleis. Aber so ist Nebenbahn.

    Sehr schön!

    Gruß
    Tom
  • Oliver P. Bayer (2) 28. Juli 2009, 20:47

    Die idyllische Ruhe wird durchbrochen, als ein papageienbunter Triebwagen auf einmal aus den Nichts kommt.....sehr schön!

    gruß oli
  • Roman Verlohner 28. Juli 2009, 17:58

    Von dem Bähnchen hab ich auch noch nichts gehört. Bild und Triebwagen gefallen mir sehr gut.
    Gruß Roman
  • markus.barth 28. Juli 2009, 17:12

    der schatten stört mich da wo er ist überhauptnicht.
    mir gefällt das bild sehr, schön ländlich und idyllisch.