Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

° v e r l o r e n °

...

Kommentare 7

  • Michael Freisen 23. November 2013, 17:44

    wenn ich recht vermute, steht das haus in der bretagne. eine tolle aufnahme und durch die s/w tonung sehr edel.

    lg michael
  • ~flo~ 9. November 2013, 18:52

    .wunderbar.
  • MO(H)NIKAS Blütenträume 27. Oktober 2013, 12:20

    wow, das ist genial! diese weite, in der man sich auch verloren vorkommen kann, ist super schön. siehst du auch die geborgenheit, die das haus zwischen den felsen hat? ihm kann nichts passieren, kein sturm kann ihm etwas anhaben. die toung gefällt mir sehr gut.
    glg monika
  • Detlef Wernicke 27. Oktober 2013, 11:20

    Ich hoffe nicht, dass das wunderschöne Bild verloren geht,
    Eine sehr schöne Arbeit von Dir.....
    P.S. Herzlich Willkommen im FC und noch viele schöne Bilder von Dir...
  • Sven Gerard 27. Oktober 2013, 11:03

    Schöne Aufnahme von einem schönen Motiv.
    Viele Grüße
    Sven
  • Onkel Harry 27. Oktober 2013, 10:56

    Grosse Klasse...
    Die tolle s/w Bearbeitung verstärkt dieses Gefühl der Verlorenheit noch.
    LG.Harry
  • Urs (Viktor) 27. Oktober 2013, 10:45

    Eine sehr eindrückliche Aufnahme - das Haus scheint in der Weite verloren zu sein - nur der PKW davor lässt erahnen, dass es eine Verbindung zur Zivilisation gibt.
    In s/w wirkt das Bild besonders eindrücklich - und der Himmel fast beängstigend.
    glg Urs

Informationen

Sektion
Klicks 176
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D800E
Objektiv AF-S Zoom-Nikkor 24-70mm f/2.8G ED
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 45.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten