Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.061 12

Sandra L.


Pro Mitglied, Fürth (Franken)

Summer dreaming

nein, das Bild ist nicht im Silvestersuff entstanden ;-)
Ich hab einfach mal die letzten Tage mit der Bearbeitung experimentiert, weil ein Shooting mit Motorräder neu für mich war und ich auch eine besondere Bearbeitung finden wollte ;-) Ist halt mal was anderes von mir...
Ich hoffe, es gefällt!
Ein gutes Neues ;-)))

Kommentare 12

  • Werner ES 21. April 2006, 20:55

    Interessante und gelungene Bearbeitung!
  • CF Photography 3. Januar 2006, 12:29

    sieht übrigends echter aus , wenn du es gleich so fotografierst

    LG Carsten

  • Model Carrie 1. Januar 2006, 21:27

    Auf jeden Fall ein Hingucker!
  • Andreas Wenning 1. Januar 2006, 17:39

    Ja, Photoshop kann einem die Zeit schon vertreiben. ;-)
    Ich finde, das Zentrum des Bildes wird durch die Strahlen ganz klar festgelegt. Die Farbe an den Armen findet man in der Motorradkette und als Reflexion am Auspuff wieder, wirkt also meiner Meinung nach nicht störend, ganz im Gegenteil. Ich finde es sehr mutig und passend, dass Sandra hier mit dem "Schneewitchen-Effekt" (schwarzes Haar, extrem überstrahlte, weiße Haut) arbeitet.

    LG
    Andi
  • Cord Boschen 1. Januar 2006, 16:32

    sind wir wohl beide mit photoshop kollidiert gestern... lach... ich sag ja immer... photoshop kann einem soooo schön die stunden vertreiben... ;-)
  • Sandra L. 1. Januar 2006, 15:27

    @ Heimo: Das Zentrum sollte eigentlich das Model sein... ich fand die "Strahlen" dafür ganz passend ;-)

    @ Horst: nun, ich hab an anderen Bildern des Shootings experimentiert und wußte recht genau, wie das Ergebnis bei diesem Bild aussehen sollte, war also kein Zufallsprodukt.
    Da ich mit Motorrädern an sich nicht viel anfangen kann und es an der Location sehr beengt und unruhig (vom HG her) war, wollte ich das Model mit dem Motorrad besser rausstellen und diese Art schien mir einfach die beste Methode. Außerdem verbinde ich mit Bikes eine etwas härtere Gangart, daher habe ich die harten Kontraste gewählt.

    @ all: Danke für eure Anmerkungen. Es war mir bewußt, dass die Bearbeitung die Geister scheiden würde, aber immer nur sanft und brav will ich halt auch nicht ;-)

    LG Sandra
  • Horst-W. 1. Januar 2006, 13:31

    Es kommt bei solchen Bearbeitungen halt immer drauf an, ist es ein Zufallsergebnis, oder hatte man ein bestimmtes Ziel vor Augen auf das mann hingearbeitet hat... erst daran könnte man eine Aussage festmachen... Von der Gesamtwirkung her finde ichs durchaus gelungen.
    LG Horst
  • Detlef K. 1. Januar 2006, 11:39

    Gruß Detlef K.
  • Gerdi Hübner 1. Januar 2006, 10:41

    wie Jo schon meinte es ist einfach ein bisserl zuviel, aber der Anfang doch schon ganz gut
    a guuds Neeis Johr
    lg
    gerdi
  • Gerdi Hübner 1. Januar 2006, 10:40

    wie Jo schon meinte es ist einfach ein bisserl zuviel, aber der Anfang doch schon ganz gut
    a guuds Neeis Johr
    lg
    gerdi
  • I Schmidy I 1. Januar 2006, 10:32

    ned schlecht :) - da hast dich ja echt gespielt :)
    lg, michael
  • Joachim Josten 1. Januar 2006, 10:29

    Heftig bearbeitet. Für mich fast schon zu viel. Die Farben im Armbereich hätte ich etwas runtergenommen.

    Ansonsten eine interessante Umsetzung des Motiv.

    Ach ja: ein gutes 2006 in allen Bereichen.

    LG Jo