Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Robert Nöltner


Complete Mitglied, Lörrach-Hauingen

St. Urbans-Brunnen

Bereits seit 1448 steht der St. Urbans-Brunnen am selben Ort. 1873 musste das Original wegen des schlechten Zustandes aber durch eine Kopie ersetzt werden. Der Brunnen wurde bei seiner Aufstellung von den Reb- und Weinleuten als Schutzpatron lebhaft begrüsst. Man vermutet, dass die Figur von Papst Urban I. stammt, der von 222 bis 230 auf dem heiligen Stuhl sass und einen Märtyrertod starb. Dass es sich bei der Plastik um einen Papst handeln muss, ist an der dreiteiligen Papstkrone zu erkennen. Papst Urban I. hat seinen eigenen Festtag inmitten der Zeit der Rebenblüte, nämlich am 25. Mai. Um 1830 hörte aus unerfindlichen Gründen der Brauch auf, die Plastik an diesem Festtag zu verkleiden, sie mit Blumen zu schmücken und in die eine Hand ein Glas Weiss- und in die andere ein Glas Rotwein zu geben. Regnete es den ganzen Tag nicht in diesen Wein, so versprach man sich ein gutes Weinjahr. 1911 wurde die zweite Nachbildung des Urban ins Historische Museum abgegeben. (Basler Brunnenführer)
http://www.brunnenfuehrer.ch/home.htm
Sony A 500

Kommentare 7

Informationen

Sektion
Ordner Basel
Klicks 639
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten