Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Alex Pignon


Free Mitglied

Sonnenaufgang in den Auen

Sonntag Morgen - Wecker klingelt 5:30 Uhr - Schnell 'nen Kaff und in die Klamotten - Fotorucki schon gestern Abend gepackt - Aufs Mounty und ab in die Auen
1/2 Stunde später - Beine schwer - Rücken zieht - Gefühl wie Packesel - Dann kommt die Sonne und alles ist vergessen - Die Stille - der Tau auf den Blättern
geile Luft - Dunstschwaden steigen hoch - Die Vögel beginnen zu zwitschern und die Frösche zu quacken - Das Leben kann kommen - Ich bin bereit :))

[ Nikon D200, AFS 24-120mm (24mm), ISO 100, Stativ, RAW ]

Kommentare 3

  • Claudia Hummel 10. Mai 2008, 1:08

    wow, das ist wirklich stimmungsvoll mit dem dunst und dem einsamen seerosenblatt :-)) Also ich mach das immer anders... am wochenende entweder party machen bis im sommer um 4 die sonne aufgeht oder nach einer gemütlichen fc-nacht am rechner nochmal die kamera schnappen und fotos von den ersten morgenminuten machen :-) ... danach dann höchst zufrieden und erschöpft in die kissen sinken und bis mittags ausschlafen, gemütlich brunchen und dabei fotos anschauen :-)) Für mich als nachteule ist das eindeutig die weniger stressige variante :-D
  • Reiner Be Punkt 4. Mai 2008, 12:39

    Alle paar Jubelmonate stehe ich auch freiwillig so früh auf für Fotos.

    Es ist eine der besten Tageszeiten und es lohnt sich eigentlich immer für tolle Bilder.

    Aber jeden Tag Weihnachten wäre auch irgendwann langweilig (Ausrede!).
  • schlusimo 4. Mai 2008, 12:04

    absolut tolle Morgenstimmung.
    Ein super schönes Foto - kompliment und das nach der Anstregung :-)).
    Deine Beschreibung dazu ist - köstlich, Du bringst es auf den Punkt, genau so ist es.
    Schönen Sonntag noch.
    Gruss Moni