Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Friedrich Brüggeboß


Pro Mitglied, Braunschweig

Schlafzimmer

Schlafen gegangen sind die Skatfreunde auch nicht.

Das Schlafzimmer, auch Schlafkammer (kleines Schlafzimmer) oder Kubikel genannt, ist das Zimmer einer Wohnung oder eines Wohnhauses, in dem dessen Bewohner schlafen.

Zu diesem Zweck enthält das Zimmer mindestens ein Bett (oft auch ein Doppelbett). In kleineren Wohnungen wird das Schlafzimmer oft mit einem anderen Raum kombiniert. Auch ein Kinderzimmer ist eine Kombination aus Schlafzimmer und dem persönlichen Raum des Kindes.

Das Schlafzimmer spiegelt als intimer Raum die Ansichten und die Individualität der Bewohner wider.

Neben der Schlafgelegenheit enthalten Schlafzimmer oft einen Nachttisch zur Aufbewahrung diverser Utensilien mit Nachttischlampe und Wecker sowie einen Schrank zur Aufbewahrung der Kleidung (siehe auch Einbauschrank, Kleiderschrank). Der Fußboden ist oft mit Teppich ausgelegt, da Parkett oder Fliesenbodenbelag als mit nackten Füßen unangenehmer zu betreten gelten.(Quelle:Wikipedia)

Es wird wohl für immer ein Rätsel bleiben wo die Skatfreunde geblieben sind.

Auf der Suche nach den Skatfreunden mit Angelika Stück .

Skatrunde
Skatrunde
Friedrich Brüggeboß

Hallenbad
Hallenbad
Friedrich Brüggeboß

Fernseher
Fernseher
Friedrich Brüggeboß

Kommentare 2

Informationen

Sektion
Ordner Architektur
Klicks 394
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark III
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 0.6
Brennweite 16.0 mm
ISO 100