Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Schatten durchzeichnen oder nicht  ? (Diskussion erwünscht) :-)

Schatten durchzeichnen oder nicht ? (Diskussion erwünscht) :-)

Michael Masur


Free Mitglied, Frankenberg (Eder)

Schatten durchzeichnen oder nicht ? (Diskussion erwünscht) :-)

aus dem ehm. E-Stahlwerk der GHH in Oberhausen. Rundgang mit .

Sony DSC-F707, Stativ.
Unwesentliche EBV (Verzeichnung des Objektivs etwas gerade gebogen).

Das Bild ist bei Photosig ganz gut angekommen, jetzt würde mich doch mal der deutsche Geschmack interessieren ;-)

Kommentare 12

  • Ralf Georg Rakos 25. Januar 2003, 23:40

    Hi.
    Von der Stimmung her ist dieses Bild besser.
    Die durch die Geländer erzeugte Tiefenwirkung ist aber einwandfrei in der geblitzten Version besser.
    Was mir nicht gefällt, ist die Lichtfarbe des Blitzes, daher würde ich auch wie Christian DRI bevorzugen und somit Stimmung und Tiefenwirkung rüber bringen.
  • Thomas Ingelmann 25. Januar 2003, 22:27

    Gefällt mir auf jeden Fall besser als die geblitzte Version. Da das Bild natürlicher wirkt. Den Satrndaort hätte ich auch so gelassen, da sonst die Zentralperspektive flöten geht. Der Einsatz von DRI wäre sicherlich einen Versuch Wert gewesen.

    Gruß
    Thomas
  • Sascha Braun 25. Januar 2003, 17:18

    So lassen !

    Das nächste mal -> Ausschnitt weiter nach rechts, wie Sven schon gesagt hat.

    Gruß Sascha
  • Christian Brünig 25. Januar 2003, 14:54

    Stimmen-Zwischenstand mithin:
    4 so lassen
    2 andere Bildgestaltung
    1 DRI einsetzen
    sieht uneinholbar aus;-)
  • Marc Gerlitzki 25. Januar 2003, 14:33

    Auch sehe sowas lieber ohne Blitzlicht. Hier kann man auf der linken Seite schön noch Strulturen erkennen, so würde ich es auch machen...nur nicht ganz absaufen lassen.
    Gruß Marc
  • Jörg Otte 25. Januar 2003, 14:02

    Hi

    Ich versuche (soweit es die Erinnerung zuläßt) immer den realen Eindruck wiederzugeben.
    Allerdings hängen die heutigen Knipsen (dig. + analog) dem Kontrastumfang des menschlichen Auges und somit unserem Seheindruck noch hinterher. Hier ist dieses DRI, wie Du ja auch weißt, ein gutes Hilfsmittel, um ungefähr "in die Nähe" zu kommen.
    Ansonsten sind doch Bildversionen mit Überstrahlungen und/oder abgesoffenen Schatten auch recht interessant. Alles ist erlaubt....

    Gruß J.
  • Christian Brünig 25. Januar 2003, 13:56

    Problem beim geblitzten Foto: Helligkeitsabfall im geblitzen Teil deutlich zu sehen. Daher m.E. besser DRI. Vor Ort können wir ja die Augen wandern lassen und alle Konturen wahrnehmen (nur in den tiefen Schatten die Farben nicht). Daher DRI in solchen Fällen "erlaubt".
  • Michael Masur 25. Januar 2003, 13:47

    @Harald: Guter Ansatz, genau das macht für mich den Reiz der Industriefotografie aus: Die Gratwanderung zwischen nüchterner Dokumentation, dem Einfangen (und weiter vermitteln) von Stimmungen und persönlichen Empfindungen an diesen Orten, sowie die Ästhetisierung des Themas.
  • Harald Meyer 25. Januar 2003, 13:41

    Ich würde mich Sven anschließen und helle Lichter einfach überstrahlen lassen bzw. Schatten absaufen lassen. Kommt natürlich darauf an ob Du Details dokumentieren willst oder ob Du versuchst eine Stimmung die Du an diesem Ort empfunden hast an eine Betrachter weiterzuvermitteln .
    Gruß Harald
  • Michael Masur 25. Januar 2003, 12:55

    @CB: Es ist nicht mehr jedes Detail zu erkennen, ok...

    Vielleicht hätte ich dazu sagen sollen, das ich hier gerne eine Diskussion sehen würde um die Durchzeichnung der Schatten bei solchen Aufnahmen. Während des Einsatzes habe ich mit Sven genau dieses Thema diskutiert und durchaus Unterschiede in der Sichtweise festgestellt. Während ich eher dazu tendiere, die Bilder voll zu durchzeichnen (notfalls Ebenentechnik o.ä.) lässt Sven auch mal die Schatten absaufen, der Stimmung wegen.
    Dieses Bild hier ist daher für mich ein Kompromiss - Schatten nicht voll durchzeichnet sondern lediglich per EBV ganz sanft aufgehellt, um die Stimmung besser wiederzugeben. Als Vergleich mal die gleiche Aufnahme, aber hier die linke Wand mittels entfesseltem Blitz aufgehellt (Bild nur vekleinert sonst nix): Für mich geht hier durch das Blitzlicht schon zu viel der ursprünglichen Stimmung verloren.
    Gruss, Michael
  • Christian Brünig 25. Januar 2003, 12:50

    Gute Lichtstimmung. Linke Bildhälfte säuft nach meinem Geschmack ziemlich ab.
  • Harald Freis 25. Januar 2003, 11:43

    Vom Licht her gesehen ist es klasse. Auch Perspektive u. Linienführung überzeugen mich.
    Gruß
    Harald