Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
2.407 10

Thomas Lebkücher ™


Pro Mitglied, out of mind

Rootsgebläse

Die Rennfahrerlegende Tazio Nuvolari mit dem Beinamen der fliegende Mantuaner, gewinnt mit dem Auto Union Typ D die großen Preise von Italien (Monza 11.September 1938) und England (Donington 22.Oktober 1938). Die Grundkonzeption des D Typ stammte von Ferdinand Porsche. Robert Eberan von Eberhorst hat Porsches Ideen bei der Konstruktion des Auto Union Rennwagens weiterentwickelt und den neuen Erfordernissen des Reglements angepasst.
Auto Union baute den Typ D in Zwickau, einen Dreiliter mit zwölf Zylindern, drei Nockenwellen und einem Roots-Gebläse. Der 485PS starke Motor sitzt in einem Rohrrahmen Chassis mit moderner De Dijon Hinterachse. Der Wagen sah durch die Tanks beiderseits des Cockpits kompakter aus und hatte auch an Breite zugenommen.


Original - Daten

Motor: 12 Zylinder V60°
Hubraum: 2990 ccm
Leistung: 485 PS bei 7000 U-min
Aufladung: 2 Rootsgebläse
Baujahr: 1938

Auto Union Typ D - 1938
Auto Union Typ D - 1938
Thomas Lebkücher ™

Kommentare 10

  • Guido Alfes 30. März 2013, 15:45

    Ein toller Blick auf den Motor des Typ D. Eine Anmerkung: Das Modell 1938 hatte "nur" 420 PS, das Modell 1939 hatte dann einen zweistufigen Vergaser eingebaut und die von dir benannten 485 PS. Unterschiede sieht man auch in einem größeren Lufteinlaß über dem Kopf des Fahrers und einer deutlich flacheren Schnauze.
    Hier das Modell 1939:
    Auto-Union D-Typ
    Auto-Union D-Typ
    Deimo

    Gruß Guido
  • DSK 25. Februar 2008, 12:23

    Super! ! !

    LG MIcha
    ______________________
  • Torsten Hellfritz 22. Februar 2008, 19:56

    +++

    Gruß Torsten
  • ReMo-49 21. Februar 2008, 21:46

    Eine tolle Detailaufnahme. Gefällt mir super.
    LG Reiner
  • Tom Barndt 19. Februar 2008, 21:39

    Schöner Ausschnitt. Das Hintergrundsystem wirkt ein wenig improvisiert :-)
    LG, Tom (C:=
  • Giuseppe Minniti 19. Februar 2008, 10:51

    Complimenti, molto bella, B&W molto nitido.
    Ciao
    Giuseppe
  • Studio W17 Fotografie 19. Februar 2008, 10:33

    Schönes Detailfoto, schöne s/w-Umsetzung. Netter Zweitwagen. ;)

    Sir M.
  • Birgit Heyne 19. Februar 2008, 9:08

    Aha, man sieht, du hast dich verbessert.

    Sehr schöne, saubere Bearbeitung. War das die gleiche Beleuchtung wie in 2006?

    Das Einbeziehen des Cockpits gefällt mir besser, weil dies die Beziehung zum Menschen herstellt und mehr Emotionen weckt.

    LG von Birgit
  • Björn U.. 19. Februar 2008, 0:29

    :-)))
    den kenn ich doch !
    biste am Bilder aufarbeiten (dann hängst du aber böse hinterdran) oder gerade drüber gestolpert ?

    Gruß Björn
  • bs-froeschl 19. Februar 2008, 0:01

    wunderbares Detail - wo hast du dich denn da - ohne Bescheid zu sagen - ´rumgetrieben???
    Gruesse aus dem suedlichen Erzgebirge
    Georg alias Wolfgang