Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Jannes Mross


Free Mitglied

Ringelnatter mit Beute

Dieses Bild zeigt eine Ringelnatterart (fehlende gelbe Makierung) die bei uns (Norddeutschland) nicht vorkommt, sonder auf dem Balkan. Wie sie zu uns kam wissen wir nicht.

Kommentare 5

  • Dieter Eichstädt 1. März 2008, 23:41

    Es sieht so aus, als handelt es sich um ein schwarzes oder wenigstens teilweise schwarzes Exemplar. Die gibt es bei der Ringelnatter gelegentlich (wie bei der Kreuzotter). Die südeuropäischen Unterarten ohne Mondflecken sind in der Körperfärbung meistens heller.
    Vielleicht in diesen Jahr nochmal versuchen sie wieder zu finden.

    Viele Grüße
    Dieter
  • Sascha Schmidt Saar 28. August 2007, 16:01

    Hallo,

    ob es sich wirklich um eine andere Unterart als die hier heimische Barrenringelnatter (Natrix natrix helvetica) handelt, läßt sich anhand des Fotos schlecht bestimmen. Was allerdings den "Halbmond" hinter dem Kopf angeht, können auch die Barrenringelnattern sehr variabel sein. So gibt es Tiere mit weißen und gelben Halbmond und Tiere bei denen dieses Merkmal gänzlich fehlt.
    Ich habe mal gehört, dass es in Deutschland eine Population von Natrix natrix helvetica x Natrix natrix persa geben soll. In diesem Areal kommen zudem auch noch beide Unterarten "ungekreuzt" vor. Glaube allerdings das war nicht im hohen Norden.

    Beste Grüße aus dem Saarland,
    Sascha
  • Kathleen P. 28. August 2007, 11:32

    Jep, und wider hat die Natur sein lauf, super aufnahme der Schlange.

    Lg Jérôme
  • Pedrofo 28. August 2007, 10:54

    ja, da hast du glück gehabt: zur richtigen zeit am richtigen ort mit kamera.
    lg
    peter
  • Ingeborg 28. August 2007, 10:46

    ob die sich nicht übernimmt?
    aber sonst interessant als seltener schnappschuss!
    Grüße von Ingeborg