Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Florian Geldner


Free Mitglied, Berlin

Ringblitz

So, das Bastelergebnis von heute Nachmittag, noch nicht 100%ig fertig, aber es ändern sich nur noch Details...

Funktionsprinzip: soviel Licht wie möglich in einen reflektierenden Raum pumpen, das nur durch den Ring aus Butterbrotpapier entweichen kann.

*******************************************

Teileliste:

- 2 normale Blitze mit Synchronzubehör (keine Sorge, werden nicht fest verklebt oder so)
- ein mittelgroßer Ringheftordner (stabil!)
- 2-3 Bögen schwarzer Bastelkarton, DIN A 4
- 1 Bogen Butterbrotpapier
- strukturiertes silbernes Geschenkpapier (geht auch mit Alufolie, Vorteil des Geschenkpapiers: läßt sich besser schneiden und streut das Licht mehr)
- Tesafilm
- Büro-Tacker
- zuschneidbare Klettbänder mit selbstklebender Rückseite (gibts z.B. bei Conrad Elektronik)

Kosten: 15 Euro ohne die Blitze


*******************************************


Wichtig beim Basteln: das Loch sollte so groß sein, dass das dickste Objektiv aus der Sammlung durchpaßt.

Alles, was nicht dauerhaft verbunden werden soll (z.B. die Blitze am Ordner und die Einzellaschen außenrum) wird mit den Klettbändern angebracht, das hält ziemlich gut, läßt sich aber auch wieder lösen.

*******************************************
Zeitaufwand: 0,5-1,5 Stunden
*******************************************




Geplante Erweiterungen:

- die Blitze besser fixieren
- irgendeine Halterung, damit man das Teil nicht mehr von Hand ums Objektiv balancieren muss...


Kommentare 25

  • Ludwig Stiftner 21. Dezember 2007, 21:52

    gratuliere dir zu dieser beeindruckenden Idee!
    lg franz
  • Daniel Krüger 4. März 2006, 15:24

    hatt nicht MacGYver sowas ähnliches mal gebaut in einer Folge? oder war es in der Hobbythek? ;o))

    *meinen Hut ziehe vor dieser Bastelarbeit* r-e-s-p-e-k-t

    Bullettime
    Bullettime
    Daniel Krüger


  • S A B. 16. August 2005, 19:05

    Vieleicht kann man das auch mit einem(!) Studioblitz machen. Wegen Einstelllicht und so.

    Der Studioblitz kommt am besten von schäg unten in die Box.
  • S A B. 16. August 2005, 11:30

    Geil. Schönes Licht.
  • Marc Schlueter 12. August 2005, 7:13

    Ich hab mal diese Einwegkameras gesammelt um aus deren Blitzen einen Ringblitz zu bauen.
    Das ist aber wieder so ein unvollendetes Projekt geblieben... :(
  • Malte Gr 11. August 2005, 17:21

    Ist schon klar, danach sind die Blitze anders nicht mehr zu gebrauchen.
    Ich habe hier aber bestimmt 6 Blitze rumliegen, die ich ohnehin nie benutze. Mit dem Umbau würden die dann wieder einen guten Zweck erfüllen.
    Im "Ring" wären nach meiner Methode auch nur noch die leichten Blitzröhren und etwas Alufolie. So ein Ring müßte auch nicht mehr so stabil sein wie deiner, könnte also leichter werden und damit vielleicht auch leicht genug für das Filtergewinde des Objektivs.

    Gruß
    Malte
  • Florian Geldner 11. August 2005, 16:56

    @malte: das problem bei deiner weiterentwicklung ist aber, dass man die blitze danach nicht mehr normal benutzen kann. bei meiner lösung ist es ja so gedacht/gebaut, dass man die blitze auch einfach wieder abnehmen und normal weiterbenutzen kann.

    direkt an der kamera kann man dieses gehäuse übrigens nicht anbringen, eindeutig zu schwer. entweder eine halterung mit ans stativ, von hand halten, oder von der decke hängen lassen...

    gruß, Florian
  • Malte Gr 11. August 2005, 16:52

    Sehr gute Idee.

    Wer löten kann und einen kleine Schraubendreher hat, kann jetzt noch jeweils die beiden Blitzröhren und jeweilsl die beiden Kondensatoren mit etwas extra Kabel parallel schalten. Dann braucht man nur noch ein Blitzgehäuse. Das spart Gewicht und man kann es sogar in den Blitzschuh der Kamera stecken. Dann hat man, wenn der Blitz es unterstützt, theoretisch sogar einen TTL-Ring-Blitz.

    Also zwei Blitze habe ich so schon zusammengelötet. Jetzt muss ich nur noch das Gehäuse nachbauen. Am meisten Gedanken mache ich mir dabei um die Befestigung an der Kamera...

    Gruß

    Malte
  • Florian Geldner 10. August 2005, 15:01

    bin da eher zufällig im schreibwarenladen drüber gestolpert. vorher wußte ich nur: muss leicht zu bearbeiten sein und trotzdem stabil, außen schwarz und innen weiß/hell, so schmal, dass das objektiv noch vorne durchgeht, aber so breit, dass sich das licht im innenraum noch ausbreiten kann.

    tja, und dann bin ich über den ordner gestolpert....
  • Cyrill Harnischmacher 10. August 2005, 14:52

    Florian, Du solltest mal auf ne Tupperparty gehen, die verkaufen da reihenweise Fotozubehör-Bastelmaterial, sogar Gugelhupfformen aus feuerfestem Kunststoff ;-))

    Wie bist Du eigentlich auf Leitz-Ordner gekommen?

    Die Ergebnisse sind auf jeden Fall Klasse.

    Grüße
    Cyrill
  • Florian Geldner 10. August 2005, 13:50

    @Cyrill: puh, gute frage ;) problem bei der gugelhupfform: da muss man dann schon wieder mit ner metallsäge ran...

    @ralf: also das gehäuse ansich ja, die blitze dazu mußt du dir selbst organisieren...

    übrigens, weitere ergebnisse (ich test noch):



    gruß, Florian
  • Ra.S. 10. August 2005, 13:02

    kann ich einen bestellen???


    geiles teil!!!!!!!
  • Cyrill Harnischmacher 9. August 2005, 0:26

    Super Idee, was für eine Leitz-Zahl hat der denn;-))

    Übrigens gibt es in fast jedem Haushalt genau die Form, die Du für ein Ringblitzgehäuse brauchst. Eine Gugelhupfform. (das ist jetzt kein Scherz)

    Grüße
    Cyrill
  • Florian Geldner 7. August 2005, 17:48

    :)))

    freut mich, dass das teil so gut ankommt. mittlerweile hab ich auf der rückseite noch ne plexiglasplatte angeschraubt, an der jetzt die blitze auf ganzer länge aufliegen und festgemacht werden können, damit wird die ganze konstruktion nochmal stabiler.

    @robert: das mit der halterung klingt gut, muss ich mal sehn wie ich das weiterentwickel, für den moment werd ichs noch in der hand halten. für den makrobereich ist es bei mir nicht so interessant, aber vom prinzip her hast du recht.

    @günther: zeig mal ergebnisse, falls dus wirklich durchziehst.

    @pascal: na super, das kann ja nun wirklich JEDER *ggg*

    @martin: durchaus noch transportabel, ja...

    @peter: das geht eigentlich mit allen blitzen, meine sind total simple metz 32 z1, gibts billigst bei ebay...

    gruß, Florian
  • Peter Gobber 7. August 2005, 17:22

    Schaut auf jeden Fall höllisch gut aus. Muss ich gleich mal schauen, ob meine Blitze das auch können. Ich glaube mit einem konischen Ring - nach aussen enger - wäre die Lichtausbeute höher.

    Peter
  • Marc Schlueter 7. August 2005, 13:38

    Ein Aktenordnerringblitz!
    Wie geil...
  • Die Moods 7. August 2005, 13:06

    du bist wirklich ein schlaues kerlchen ;-))
  • Martin John 7. August 2005, 9:39

    heller Kopf, der Herr Geldner...
    und schön klein ist er geworden, der Blitz, vergleichsweise :-)
  • Pascal Triponez 6. August 2005, 23:46

    das ist ja geil. richtige bastler hier. ich leihe mir lieber nen richtigen ringblitz bei rene felderer aus ;-)
  • Andreas Pt 6. August 2005, 23:38

    gute idee und scheint zu funktionieren.
    hab vor kurzem in tv5 eine sendung über die haut couture modeschauen in paris gesehen, da tauchte ein fotograf auf, der ein ganz ähnliches ding an der kamera hatte, ich glaub nur mit einem blitz.
  • Bc. Günther Kubiza 6. August 2005, 23:27

    cool, ich glaub ich probier das auch !
  • Robert Klenk 6. August 2005, 23:12

    Halterung:
    Alustreifen mit Staivschraube an Kamera befestigen, im richtigen Abstand nach oben biegen, Konstruktion daran befestigen (eventuell auch nochmal abbiegen und das Teil dann mit Klett o.ä. von oben auf den Winkel pappen).

    Eventuell brauchste je nach Objektiv verschiedene Alustreifen, aber das sollte relativ günstig zu lösen sein.
    Oder halt auf das Lieblingsobjektiv beschränken und das Dingens *festschrauben*.

    Nochn Verbesserungsvorschlag: die beiden Blitze durch eine senkrechte schwarze (oder reflektierende) Pappe trennen - dann kannste auch die Leistung getrennt dosieren, falls es doch mal Makro werden soll... "mehr Licht von rechts!"
    Gruss, Robert
  • Marc - G. 6. August 2005, 23:06

    überhaupt gar nicht doof *g* (danke, flo!)

    lg
    marc
  • Matthias Falck 6. August 2005, 22:54

    sieht zwar doof aus ..



    aber es interessiert eh nur das ergebnis ;)
  • Matthias Falck 6. August 2005, 22:54

    gar nicht doof.. gar nicht doof ! ;)))