Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rike Bach


World Mitglied

[ . . ]

Ich weiß, als Foto kann man damit nicht viel anfangen und es wird wieder gelöscht werden -
aber für heute ist es mir wichtig...
sprachlos sein und Nähe suchen wenn Worte fehlen

meine Kinder beim Abschied nehmen - der letzte Besuch bei Ihrer Urgroßmutter, ein paar Tage vor ihrem Tod

Kommentare 13

  • Rike Bach 21. Dezember 2004, 21:13

    ich danke euch sehr für eure Worte... und ich werd's nicht löschen...
  • Klaus Tijink 20. Dezember 2004, 20:44

    Schärfe, nicht faßbar. Emotionen, unfaßbar...
  • Mareike Schaal 19. Dezember 2004, 21:12

    Ja es wirkt, deshalb mag ich auch gar nicht mehr dazu schreiben.......
  • Katrin Adam 19. Dezember 2004, 18:24

    Lass es bitte drin.
  • Doris K 19. Dezember 2004, 15:10

    *einwenigfeuchteaugenbekomm*

    (((rike)))
  • Jen S. 19. Dezember 2004, 14:04

    Ein sehr emotional-nachdenklich stimmendes Bild, ich denke die Entscheidung liegt letzten Endes bei dir, ob du es auf diesen seiten lässt, oder nicht, aber ich kann mich meinen Vorrednern eigentlich nur anschliessen. Authentisch und ergreifend. wenn es seinen weg bis hierhin gefunden hat dann hatte es seinen Grund. Wie ihn jedes Bild hat. Und seine eigene Geschichte. LG, Jen.
  • Sylvia Mancini 19. Dezember 2004, 13:58

    Die Unschärfe passt so gut hier...dieses "zitternde" Zusammenkuscheln.
  • Rike Bach 19. Dezember 2004, 13:52

    ich dank' euch allen...
    und ja Doris, es war ein vorhersehbarer Weg, sie hat ihr Leben gelebt und ich bin froh dass sie so einen festen Glauben hatte (um den ich sie beneide) - ich denke für sie war der Tod nicht schlimm - nur das Sterben an sich... ich hätte mir halt gewünscht dass die letzten Wochen für sie einfacher gewesen wären...
    Ich konnte sie nach ihrem Tod noch mal im Arm halten, sie war noch warm... und es war ein seltsames aber ein gutes Gefühl... es haben sich Eindrücke in meiner Seele 'eingebrannt' die zwar auch schmerzlich sind, die ich aber um keinen Preis der Welt vermissen möchte...
  • David Zilk 19. Dezember 2004, 13:43

    ja, bitte lass es drin....
    mit diersen hintergrund-infos....das gehts echt tief.... die unschärfe passt hier perfekt zur stimmung.... hm
  • Tante Rina 19. Dezember 2004, 12:29

    .
  • Doris K 19. Dezember 2004, 11:33

    lass es doch da!
    ich finde es gut, dass deine kinder die gelegenheit hatten und sie genutzt haben, von ihrer oma abschied zu nehmen. es tut in dem moment so verdammt weh, ich weiß, aber es wird, auf lange sicht gesehen, ihnen helfen, mit dem wissen um die endlichkeit unserers daseins besser zurecht zu kommen - eine äußerst wichtige erfahrung, die viele unterschätzen!!
    so blöd es klingen mag - hier war es ja ein vorhersehbarer weg - ein gelebtes dasein, angefüllt und jetzt der abschluß(neubeginn?).
    traurig, aber irgendwann wird diese ruhe über einen kommen, dass es gut ist, so wie es ist.
    ich wünsche euch alles liebe do
  • Kurt Kreibich 19. Dezember 2004, 11:25

    Laß das Bild drin, bitte.
  • Barbara Mayer 19. Dezember 2004, 11:17

    (((((rike)))))

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Emotionen
Klicks 624
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz