Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Christian Fürst


Pro Mitglied, Hamburg

REQUIESCAT IN PACEM #3 - HIER RUHT KADISCH LETZTERGROSCHEN

Wien, Jüdischer Friedhof (Zentralfriedhof) im Mai

Sein Name ist Symbol für die Leiden der Juden in der Diaspora. Kadisch, das Totengebet der Juden, das zugleich Glaubensbekenntnis an den einen Gott darstellt, und der Nachname, den seine Vorfahren vermutlich schon im Mittelalter im Ghetto erhielten, als man daran ging, den dort lebenden Juden "Nachnamen" zu geben. Sie spiegeln oft zynisch die ganze Verachtung und den erniedrigenden Hass wider, dem Juden in Europa Jahrhunderte lang ausgesetzt waren. Wer Hebräisch kann, kann den Namen des guten Vaters und "innigstgeliebten Gatten" auf dem Grabstein oben noch einmal lesen.

Ich widme dieses Bild , die mich geduldig über den jüdischen Friedhof führte und mir letztlich das Grab von Kadisch Letztergroschen zeigte, das ich allein nie gefunden hätte

Fußnote: Kadischs Gattin folgte dem innigstgeliebten Ehemann Jahre später nach. Ihr Name hat gerade noch am Fuß des Grabsteins Platz gefunden

Ach ja, und bei näherem Hinsehen hab ich festgestellt, dass der gute Kadisch auch noch Schmu'el heißt (Samuel)

Kommentare 34

  • Zdenek Baranek 19. Juni 2005, 11:58

    Wow....etwas tragikomisches.LG Zdenek
  • Ka Ho 16. Juni 2005, 17:46

    Ein Bild das einen tiefen Eindruck bei mir hinterläßt.
    Die Spiegelung...die gesamte Umsetzung...respekt.
    ---> Favoriten
    LG Karsten
  • Peter M Heinrichs 15. Juni 2005, 22:33

    Sehr schönes Bild mit einer tolen Lichtstimmung und einem ebensolchen Baumschatten.
    Deine Hintergrundinformationen führen dazu, dass man seinen normalen FC-Trott unterbricht und verweilt.
    LG
    Peter
  • fotografci 15. Juni 2005, 21:48

    Sieht man das Bild muß man im eersten Moment schmunzeln. Mit dem Lesen des Textes gefriert einem das Lächeln ein. Eindrucksvoll und nachdenklich machend.
    Grüße Harald
  • Ursus Styriacae 15. Juni 2005, 19:54

    eine grandiose Umsetzung eines an und für sich unspektakulären Motivs ist dir hier gelungen
    lg Wolfgang
  • Günther Ciupka 15. Juni 2005, 16:55

    geschichte und foto sehr homogen, journalismus der trifft.
    gruß
  • Gerd Frey 15. Juni 2005, 13:09

    Jüdische Friedhöfe finde ich schon immer deshalb interessant, weil sie Geschichte und Geschichten erzählen. Ist das hier nich ein vielsagender Name?
  • Kersten Bünz 15. Juni 2005, 12:26

    sehr viel tiefgang, durch den schatten des baumes...

    gk
  • Stefan Negelmann 15. Juni 2005, 12:03

    .
  • Edeltrud Taschner 15. Juni 2005, 11:23

    Interessant. Ich wusste das von der Namensgebung nicht, hab mich nur über die manchmal lustig klingenden Nachnamen gewundert. Jetzt finde ich sie nicht mehr lustig. Das Bild wirkt sehr bedrückend. Vermutlich wird dieses Gefühl verstärkt durch das Erinnertwerden an die jüngsten Aussagen einiger Bundesratsmitglieder und den Reaktionen darauf.
    Ich habe in Prag vor vielen Jahren einen jüdischen Friedhof besucht. Es gibt auch einen in Graz, der öffentlich nicht zugänglich ist. Vermutlich könnte man sich für einen Besuch die Erlaubnis dafür bei der Israelitischen Kultusgemeinde einholen.
    Es gibt in Graz jedoch eine sehr schöne neue Synagoge, sie wurde 2000 eröffnet, mit Glaskuppel und spiegelnden Wänden.
    LG Edeltrud

    Synagoge 01
    Synagoge 01
    Edeltrud Taschner
  • Silk.e M. 15. Juni 2005, 9:58

    vor Gräbern bin ich am liebsten still. Vor jüdischen sowieso. Vor Deinem Bild auch.

  • Wolf I 15. Juni 2005, 9:30

    wirklich sehr eindrucksvoll und zum Nachdenken. , Lg Wolf
  • Karl H 15. Juni 2005, 9:16

    Wieder sehr eindrucksvoll! Der Schatten des Baumes am Grabstein gibt dem Foto etwas Besonderes.

    lg Karl
  • JDR aus W. an der D. 15. Juni 2005, 8:01


    hallo christian,
    fototechnisch hochklassig
    sinn"technisch" tiefgründig ...
    ein bild das sehr viel möglichkeiten öffnet, über vieles nachzudenken ....
    tolle serie
    liegrü
    jdr
  • Michael Reinold 15. Juni 2005, 7:49

    Die Bildinszenierung mit dem Schatten des Baumes ist dir hervorragend gelungen. Das Bild konnte auch nur sw sein; bunt würde hier irgendwie nicht passen.
    Deine Geschichte dazu ist noch mal genauso spannend wie das Foto selbst.

    Gruß Michael