Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Thomas Illhardt


World Mitglied, Berlin-Reinickendorf

Radiologia

Manicomio di Maggiano



Sig. Marchetti hat uns auch berichtet, das in dieser Anstalt viele medizinische "Experimente" mit den Insassen durchgeführt wurden. Und diese endeten nicht zeitgleich mit dem Faschismus! Die Anstalt war unterteilt in einen Frauen- und einen Männertrakt. Dennoch hatten die Insassen wohl häufigen Kontakt.

Von den "Experimenten" waren aber nicht nur die Patienten, sondern auch das Personal betroffen. Der Radiologie-Mitarbeiter war demnach einer deutlich intensiveren Strahlung ausgesetzt. Er war nämlich bei jeder Rötgenuntersuchung mit im Raum!
Im Nebenraum befindet sich ein Foto-Labor , wo die Aufnahmen gleich entwickelt wurden.

Laut Marchetti ist der letzte Mitarbeiter qualvoll gestorben, die Hände übersät von unzähligen Tumoren.

Kommentare 13

  • blow-up 14. November 2008, 11:43

    Wohl eines der Besten.
    Standing Ovtns!

    Herzlich,
    Ihr blow-up :-)
  • Thomas Adorff 15. August 2008, 13:43

    uff ist das gut!!
  • Gerd R. 12. August 2008, 20:43

    mein gott... welche unmenschlichkeit. ...........
  • Endless 12. August 2008, 8:50

    krasse story, starkes Bild!!!
    lg diana
  • InStylePhoto 11. August 2008, 22:50

    Genial
    LG Nina
  • Katinka Kat 11. August 2008, 22:01

    !!!
  • Stephan Zeidler 11. August 2008, 21:49

    Das hat wirklich was grausames an sich. Schön und itneressant, dass ihr das hier dokumentiert. So lernt manch einer vielleicht ein bisschen Humanität.
    Zum Foto: Waren die dunklen Ecken so beabsichtigt?

    VG
    Stephan
  • Werner Büttner 11. August 2008, 20:46

    Wie Wolfgang ...

    Da laufen einem kalte Schauer den Rücken runter.
    Stark wieder !


    lg werner
  • krishan.h 11. August 2008, 20:43

    wuah .... da läuft mir ein schauer den rücken runter ...
  • Wolfgang Sch. 11. August 2008, 20:24

    ...dein Text dazu und der von Kerstin lässt einen schaudern......was Menschen mit Menschen alles anstellen... es fällt mir schwer hier zu schreiben das es eine tolle Location zum Fotografieren ist
    lg, Wolfgang
    PS .. fotografisch natürlich 1a

  • F A R N S W O R T H 11. August 2008, 19:24

    Die Grausamkeit der Vergangenheit kennt wohl keine Grenzen.
    Hier scheint die Perversität eines Mengele weitergeführt worden zu sein.
    Das Marode übt aber eine bestimmt Art von Faszination aus.
    Dein Foto ist von Licht und Qualität sehr gut.
    Ist das in der Anstalt von Lychen?
    lg, mario
  • Kerstin-J. Schorer 11. August 2008, 19:14

    ... ohne privatsphäre, mehr als 20 menschen in einem schlafsaal, große gemeinschaftsbäder und -toiletten ohne abtrennung, die treppenhäuser mit deckenhohen zäune/gitter umgeben, wärterhäuschen auf den fluren ...
    zum teil in stationäre behandlung weil "... zu viel masturbiert ..." , " ... briefe an mussolini geschriebn ...", " ... schaut hübschen mädchen hinterher ...", oder einfach weil sie arm waren. originalzitate von patientenakten aus den 30ern bis 70ern... hm, macht nachdenklich die ganzen manicomis; nicht nur in bella italia, auch in d-land... interessant, die aufarbeitung in italien. in vielen orten finden theateraufführungen etc. bzgl. den örtlichen manicomios statt (auch viele kleine orten, mit ca 10.000 einwohner hatten in der ortsmitte ihre ummauerte psychiatrie mit 3500 insassen...)
    grüße von kerstin
  • Thomas Ohme 11. August 2008, 19:01

    Klasse Mal wieder.
    Mag die BA.

    Viele Grüße
    Thomas