Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dirk-Christian


Pro Mitglied

Puppen der Stechmückenlarve

Auf diesem Foto gibt es für in Ansätzen biologisch Interessierte ganz viel zu entdecken. Sechs groß gefressene und entwickelte Mückenlarven haben sich zum krönenden Abschluss ihrer Larvenphase verpuppt und nebeneinander an die Wasseroberfläche gelagert. Ihr Äußeres erinnert an die gekrümmten Körpersegmente von Krebstieren, die vertraut sind vom Aufbrechen beim Essen von Langusten oder Hummern. (Nicht, dass hier der falsche Eindruck entstünde, dass ich diese lebend ins kochende Wasser geworfenen Mitgeschöpfe auf meinem Speiseplan hätte ...). Auch Kellerasseln weisen eine derartige Übereinanderlagerung ihrer Körpersegmente auf. (Ein Macro einer schlüpfenden Mücke aus der Verpuppung habe ich bislang noch nicht. Das wäre doch noch ein Projekt.
Warte aber besser, bis für mich die Zeit eines Vollformatsensors gekommen ist.)

Unterhalb der mittleren beiden Puppen befindet sich eine größere Mückenlarve, an deren Hinterteil das Ausscheidungsorgan mit heraustretendem Darminhalt unterhalb des aus dem Wasser gesteckten Atemrohres excellent zu erkennen ist.
Oberhalb der linken drei Puppen befinden sich durchsichtige Hüllen früherer Larven. Wenn nicht noch die Köpfe daran hingen, würde ich fragen, ob jemand von euch weiß, ob sich Mückenlarven während ihres Größenwachstums den Reptilien gleich zu häuten pflegen.
Am hinteren Ende der größeren Larvenhülle ist sehr schön das frühere Atemrohr zu erkennen, und zwar mit inliegend z-förmig geknickter Innenröhre.
Was könnte das sein hinter der ... Puppe, jene zwei länglichovalen, weißen Objekte? Ggf. zwei neue Mückeneier ? Das wäre ein interessanter Größenanhaltspunkt.

Beeindruckend, was hier so alles im Wasser herumschwimmt, Hüllen früherer Larven, Grünes aus dem Darm, wer entdeckt weiteres Erwähnenswertes. Ich wäre erst einmal am Ende meiner bescheiden knappen Darstellung ...

Kommentare 3

  • Fotofurz 2. Mai 2013, 8:22

    Richtig klasse!
    LG Ivonne
  • Andrea Frey 8. April 2013, 21:21

    Sehr interessant!
    LG Andrea
  • Streetfotograf 8. April 2013, 12:21


    Eine fantastische Dokumentation und in bester Bildqualität
    Liebe Grüße und Dir einen schönen Tag
    Theo

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Tiere: Macros & Co
Klicks 537
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D200
Objektiv ---
Blende 11
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 105.0 mm
ISO 100