Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Torsten Lenk


Pro Mitglied, Heinsdorfergrund

Platz für über hundert Menschen? ....

.... diese pferchte man zumindest in die Kellerräume von Elmina, wo sie nach ihrem kaum zu ertragenden Marsch aus den Weiten Afrikas, getrennt von Familie, zwischen Unrat auf ihren eigenen Exkrementen hockend, auf die Verschiffung in die "Neue Welt" warteten.
Als man die Sklavenburg Elmina in ein Museum umwandelte musste man zuerst knietief zu Stein getrampelte Fäkalien aus diesen Kellergewölben heraus meißeln.
Wenn man selbst in diesen dunklen feuchten Gemäuern steht kann man sie noch immer spüren, diese Pein, diese Menschenverachtung, diese Ohnmacht.

Kommentare 3

  • annemarei 25. März 2013, 19:55

    ..der Mensch ist ein Tier !
    LG Anne
  • Reinhard Gebauer 24. März 2013, 19:22

    Die Vorteilsnehmer (Profiteure) der Sklaverei waren u.a. reiche Farmer in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA),
    die Sklavenjäger kamen aus den arabischen Ländern. Unrechtsbewußtsein - damals wohl Fehlanzeige ?
  • David Ballester 22. März 2013, 20:10

    Wow gran foto! ;)

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Westafrika
Klicks 621
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon EF 24-105mm f/4L IS
Blende 4
Belichtungszeit 1/25
Brennweite 24.0 mm
ISO 1600