Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Physalis peruviana (Kapstachelbeere)

Physalis peruviana (Kapstachelbeere)

498 5

Physalis peruviana (Kapstachelbeere)

Bei dieser Aufnahme (von Karin) mit meinem neuen Makroobjektiv habe ich ein wenig mit der Beleuchtung experimentiert. Feedback - positiv wie negativ - wird gerne gelesen!

Canon EOS D30, EF 100 1/2.8 USM Macro

Kommentare 5

  • Karin u. Martin Bahmann 12. Januar 2003, 16:03

    @Holger,
    Ich esse Physalis-Früchte sehr gerne, hatte sie auch erst nur zum essen und nicht zum fotografieren gekauft.
    @Henning,
    Ich bin mit der Aufnahme auch noch nicht so ganz zufrieden, habe es aber nicht besser hingekommen. Ich muß wohl noch etwas üben. Mir gefällt der dunkle Bereich in der Mitte, wo zwei Blätter übereinander liegen, überhaupt nicht. Die Farbe der Frucht hätte ich auch gerne noch etwas intensiver gehabt. Nur wenn ich den Lichtanteil von vorne erhöht habe kam die Transparenz der Blätter nicht mehr so gut rüber. Werde es bei Gelegenheit nochmal probieren (wieder ein Grund mehr, diese leckeren Früchte zu kaufen) Mit dem wegstempeln gebe ich dir recht, hätte ich sehen müssen.
    @Ralf,
    Habe mir gerade deine Bilder angeschaut. Da kann ich mit meiner Physalis-Aufnahme nicht mithalten, super Aufnahmen.

    Gruß Karin
  • Kurt Salzmann 11. Januar 2003, 21:12

    Ein dankbares Motiv... schön... vg ks
  • Ralf Breitenbacher 11. Januar 2003, 20:59

    Hallo Katrin,
    wie von Hennig schon angesprochen zeigt sich die Aderstruktur sehr gut im Gegenlicht. Die orangene Frucht geht von der Bildaufteilung und Farbgebung etwas unter.

    Grüsse R@lf
  • Henning B. 11. Januar 2003, 19:57

    Hallo Karin und Martin
    Sehr schön finde ich die Aderstruktur. Allerdings finde ich das auf der rechten Seite ein wenig zuviel Licht eingesetzt wird. Der filigrane Kranz der Härchen kommt sehr gut. Unten auf der eigentlichen Frucht sitzen drei Unregelmäßigkeiten. Ich würde sie zugunsten einer homogenen Fläche wegstempeln.

    Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gekommen.

    Gruß Henning
  • Holger Wirth 11. Januar 2003, 18:33

    Das sieht gut aus. Schade das die Dinger so fade schmecken, sonst könnte einem das Wasser im Munde zusammen laufen.