Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Lux Ludi


Free Mitglied, Nürnberg

Kommentare 5

  • Mar-Lüs Ortmann 9. Mai 2014, 5:45

    Hallo Lux, ich habe dir zu keiner Zeit unterstellt, dass du mit Kritik nicht gekonnt hättest. Und ich bin selber auch nicht der Ansicht, dass stets die Augen eines Motivs scharf abgebildet sein müssten. Es könnte noch viel mehr Bilder geben, für die auf eine Mäusenase oder auf ein Ohrenpaar fokussiert wird.
    Andere User waren es bisher, die auf so Dogmen wie "Schärfe gehöre fast immer auf die Augen" bestanden. Ich stehe hinter diesem Dogma gar nicht und kann meine Bemerkungen auch gut und gern löschen. Wir hatten uns halt kurz verständigt.
  • Lux Ludi 8. Mai 2014, 20:36

    Also 1.kann ich mit konstruktiver Kritik gut leben. Jedem steht seine freie Meinung zu.
    2. wenn Personen die Maus für tot oder sterbend halten ist das für mich ok- ich weiss das es anders war.
  • Mar-Lüs Ortmann 7. Mai 2014, 11:32

    Dann lass mich mal die andere Frage stellen: was an dem Bild suggeriert denn dem Betrachter, dass es sich um eine aktive und lebendige Maus handelt? Eine ängstliche und vorsichtige Maus schmiegt sich mit dem Unterkörper durchaus mal dicht an den Boden.. Aber die Nase und die Vibrissen - den Kopf hätte sie dann meistens gesteckt oder nach oben gerichtet, weil sie die Gefahr aus den oberen Gefilden erwartet. Mit der Nase würde eine ängstliche und aufmerksame Maus dann gerade nicht am Boden schürfen. Wenn eine Maus am Boden schnüffelt, steht sie für gewöhnlich auf ihren Extremitäten. Die Körperhaltung wäre dann eine ganz andere. die blassen blau verfärbte Häute der Händchen und der Nase sprechen auch nicht gerade für eine lebendige agile Maus.
    Verstehst du, es ist dein Bild; das Bild muss den Betrachter davon überzeugen, dass es sich um eine aktive und lebendige Maus handelt. Du musst damit leben, dass einige Leute diese Maus für tot oder sterbend halten.
    Grüße
  • Lux Ludi 6. Mai 2014, 21:11

    das mit dem Fokus stimmt (aus meiner Anfangszeit) allerdings war die Maus mehr als lebendig
  • Mar-Lüs Ortmann 5. Mai 2014, 10:11

    Obwohl das Motiv bestimmt längst mausetot und unbeweglich war, verfehlte der Fokus die Augen.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Wildlife
Klicks 140
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 350D DIGITAL
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 55.0 mm
ISO 400