Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frank Dr. med. Forquignon


Free Mitglied, Heikendorf

Morbus Maus

Nikon D1 Nikon F60 Makro
Wieder mal ein Bild aus meiner Reihe toter Tiere. die resonanz beim 1. Bild war so schön, daß ich mich jetzt doch traue dieses auch zu veröffentlichen....

Kommentare 8

  • Frank Dr. med. Forquignon 21. Oktober 2001, 16:57

    @Michael: Ich entschuldige mich nicht für das Bild, aber ich wollte klar stellen, daß ich dieses tolle Forum nicht mißbrauchen möchte um andere mit Fotos oder Anmerkungen zu provozieren!
  • Michael Heinbockel 21. Oktober 2001, 13:11

    @Gabi: Verstanden. Aber was bewegt mich dazu dies oder jenes Bild zu machen ist auch schwierig. Ich persoenlich koennte das gar nicht beantworten. Wollte es auch nicht. @Frank: Du entschuldigst Dich doch bitte bitte bitte nicht fuer ein Bild??? Nicht fuer dieses oder irgendeines.
  • Frank Dr. med. Forquignon 20. Oktober 2001, 18:58

    Tja also doch ordentlich Unruhe:
    Also zunächst einmal: Ich möchte auf keinen Fall provozieren, wie es ausschaut fühlt Ralf sich durch das Photo provoziert. Dies war nicht meine Absicht und ich entschuldige mich dafür. Grundsätzlich denke ich aber: Wenn ein Bild in den Thumbnails mir Unbehagen bereitet oder uninteressant erscxheint wird es nicht weiter beachtet und schon gar nicht kommentiert. Ist man aber doch erstmal richtig drin, dann kanmn man sicher so einen Kommentar wie Ralf schreiben.
    Was trieb mich diese Aufnahme zu machen: Ich bin Arzt und habe täglich mit allen Bereichen des Lebens zu tuen: Schwere Krankheiten, Geburten, Tod, Zustände lanmge nach dem Tod und vieles mehr. Wenn ich dann in der Natur auf ein totes Tier treffe, was für mich nicht ekelhaft ist (So etwas gibt es!) dann finde ich es reizvoll auch diese im Bild festzuhalten. Wir fotografieren ja alle nicht nur Blumen und Sonnenaufgänge. Diese Maus nun war mumifiziert und in der Realität gar nicht eklig. -
  • Ralf S. 20. Oktober 2001, 15:14

    Technisch gut fotografiert ist die Aufnahme, aber ich komm nicht dahinter, was Dich dazu bewegt hier ein solch ekelhaftes Abbild einer Maus zu präsentieren?!
    Es gibt scheußliche Dinge in der Welt genug, aber sich damit in seinem Hobby auseinanderzusetzen und anderen diese Scheußlichkeiten auch noch vorzusetzen... da fehlt mir jegliches Verständnis.
    Gruß
    Ralf
  • Gabriela Ürlings 20. Oktober 2001, 14:43

    @Michael: ich entschuldige ...aber für mich liegt die Frage bei diesem Motiv nahe. Was bewegt mich, etwas Totes zu fotografieren? Ich sprach sicherlich nicht damit die Standardblödfrage " was will das Bild sagen" an! Mich interessierten in diesem Fall die Beweggründe des Fotografen, vor allem weil ich seinem Kommentar entnahm, das er eine ganze Reihe totes abgelichtet hat. Also...keine "Foto-Sinn-Frage".
    Bei Photos gibts halt immer 2 Blickrichtungen, die des Betrachters und die des Fotografen. Meist reicht mir meine, aber manchmal legt zumindest für mich auch das Objekt eine Frage nach den Motiven des Fotografen nahe. Ich denke, das sollte erlaubt sein...oder? Liebe Grüße G.
  • Hans Nater 20. Oktober 2001, 13:49

    Die Botschaft der Vergänglichkeit kommt voll rüber.
    Sehr gut gelegte Schärfe.
    Gruss hn
  • Michael Heinbockel 20. Oktober 2001, 13:44

    Jo tolles Bild, toller Hintergrund. @Gabriela: Entschuldige, aber worum soll es gehen? Um eine tote Maus. Ich hab irgendwie immer Probleme mit Fragen wie "worum geht es" "was will das Bild sagen". Es ist doch alles sichtbar oder im Herzen des Betrachters.
  • Gabriela Ürlings 20. Oktober 2001, 13:35

    Sicher ein Bild, das einen nicht kalt läßt...Der Tod ist erschreckend deutlich im trüben Auge der Maus. Hat einen gewissen " Hingucker" Effekt, allerdings keinen angenehmen..Wobei ja auch sicherlich nicht alles immer "angenehm" sein muß. Worum geht es Dir bei der Aufnahme von Tod? Ist zumindest eine ungewöhnliche Motivwahl...es sei denn Du bist Gerichtsreporter oder Pathologe.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 357
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz