Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Helmut Gutjahr


Basic Mitglied, München

Lampengeist

Scan vom Dia

siehe auch

Begegnung mit 50 Hertz
Begegnung mit 50 Hertz
Helmut Gutjahr

und Fotohomeordner
Wir sind die letzten....
Wir sind die letzten....
Helmut Gutjahr

Es handelt sich um ein Rauchbild eines verglühenden Wolframdrahtes einer Glühbirne. Man erkennt hier noch schwach Strichspuren (Stromfrequenz 50 Hertz!)
Das Bild entstand vor über einem Jahr in der Werkstatt von Carlos Methfessel. Wir hatten gemeinsam mit den Glühbirnen experimentiert. Die Idee, Glühbirnen zu verwenden, stammte allerdings von Carlos. Er arbeitete mit der Digitalkamera, ich analog.

Ich habe dieses Bild aus rund 700 (!) Dias ausgesucht. Alle Aufnahmen entstanden innerhalb eines Zeitraumes von mehreren Wochen. Selbstverständlich besorgte ich mir die unzähligen Glühbirnen auf meine Kosten und bearbeitete sie überwiegend selbst (wie auch diese!) kunstvoll mit einem Glasschneider. Das ersparte mir eine Menge Glasscherben in meiner Wohnung!

Im Vergleich zu Streichholzaufnahmen, ist dieses Experiment mit der elektronischen Technik sehr viel schwerer umzusetzen. So kann ich mir auch vorstellen, dass diese Aufnahme, allein schon wegen dem größeren Aufwand, nicht so viele Nachahmer findet. Als Analogfotograf habe ich auch viel Lehrgeld bezahlt. Nähere Einzelheiten zum Experimentaufbau werde ich aus Sicherheitsgründen nur per Quickmail mitteilen. Meine Erfahrungen aus der analogen Fototechnik gebe ich aber gerne weiter.

Technik:

2 entfesselte Metz-Aufhellblitze 40 MZ 1 und 40 MZ 2.
Aufhellschirme zur weicheren Ausleuchtung.
Film Fuji Velvia 50 ASA
Kamera: Minolta Dynax 7, Makro Sigma 180 mm Blende 11, Blendenkorrektur minus 1,5 Blenden (abhängig vom Standort der Blitze!)
Der dunkle Hintergrund entsteht durch die seitliche Blitzführung. Ein schwarzes Tuch ist nicht unbedingt erforderlich und kann sogar stören.
Ein Stativ ist erforderlich. Manueller Focus auf die Glühwendel.
(Bild leicht nachgeschärft in PS mit 0,4%)

Kommentare 200

Informationen

Sektion
Klicks 24.495
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 11. Februar 2004
271 Pro / 95 Contra

Öffentliche Favoriten