Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Lagos, Nigeria 1995

Lagos, Nigeria 1995

3.495 26

Dieter B.


Free Mitglied, düsseldorf

Lagos, Nigeria 1995

Dieses Bild habe ich qualitativ noch einmal nachbearbeitet, da es zum Voting vorgeschlagen werden sollte.
Hier die alten Anmerkungen

Laasi Streitzig, 28.5.2002 um 22:30 Uhr
das bild ist irgendwie, wie soll ich sagen ... ungewöhnlich gut. was mir auffällt - die haut der kleinen ist so glatt und sieht so soft aus, und dann das körnige im dunkleren bereich ... dadurch zieht es mich förmlich an, frage, mich nur, warum es bis jetzt noch keine bemerkungen bekommen hat. das foto ist einfach klasse

LG von Laasi

Dieter Bohlen, 28.5.2002 um 22:57 Uhr
hallo laasi,

freut mich sehr, dass die das bild gefällt, ich finde es auch schön.
mit diesem griesel im dunklen bereich bin ich allerdings nicht einverstanden, das gefällt mir gar nicht. muss noch ein wenig ebv üben ;-)

mfg, dieter

Beatrice Mezler, 30.5.2002 um 20:19 Uhr
hallo,
ich klicke mich gerade durch die bilder mit wenigen anmerkungen, (weil ich selbst nie viele bekomme) und muss echt staunen, was dieses bild hier verloren hat!
dein bild ist....toll! die gesichter kommen ja schon fast aus dem bild raus, ich denke durch die körnigen bereiche ringsum entsteht diese wirkung, was mich absolut nicht stört!
mein kompliment!
lg beatrice

Kommentare 26

  • Dieter B. 8. Juni 2002, 0:24

    @alle:

    vielen dank fuer eure anmerkungen, auch wenn sie wenig mit dem bild zu tun haben.
    das bemängelte "grieseln" in den dunkleren partien ist mir auch ein dorn im auge, leider würde ich es nur mit sehr viel ebv wegbekommen, davon halte ich aber nicht so viel.

    trotzdem freute mich die nominierung diese bildes und dass immerhin 48 leute pro gestimmt haben.

    weniger erfreut bin ich über das ignorante verhalten einer person unter den anmerkern, der sogar nach mehrmaligem hinweis auf seine falsche wortwahl einfach nicht einsichtig sein wollte.
    nun ja, ich denke er hat sein fett weg bekommen, allerdings bezweifele ich, daß er etwas daraus lernen wird.

    und bitte jetzt keine anmerkung, daß es ja wohl nicht nötig gewesen wäre, jetzt wiederholt auf olaf wolfram rumzuhacken.
    in meinen augen hat er sich unter meinem bild völlig unmöglich aufgeführt.

    mfg, dieter
  • Serdar Ugurlu 6. Juni 2002, 18:55

    Nein mein Lieber Wolfram,
    Oberlehrerhaft sagen die Menschen die reinen Gewissens und hohen stolzes sind.
    Ich komme aus einer Kultur in welcher man seinem Gegenüber die Möglichkeit gibt sein Gesicht zu wahren.

    Die Art und Weise wie dem Wolfram hier gegenüber argumentativ geholzhackt wurde hat Ihn in eine Nowin Situation gebracht.

    Er hat definitiv nix mit rassistischem Willen oder böser Absicht gesagt. Hätter er sich entschuldigt so wäre er eurer "GutMensch" Psychose ausgeliefert gewesen aber schlimmer noch er hätte eingestanden ein NAZI zu sein.

    Schließlich titulierst du ihn ja so, entschuldige dich lieber mal bei Ihm oder?

    Hey aber ich denke dafür muss man Türke sein um das zu verstehen oder ein reines Gewissen haben so wie der Wolfram.

    Ende......
    Polemisieren kannse aber wirklich prächtig.

    Selam, Serdar
  • Olaf Wolfram 6. Juni 2002, 18:38

    @Wolfram: JETZT GEHST DU ABER ZU WEIT!!!
    Woher nimmst Du die Frechheit mich als Rechten zu bezeichnen???!!! Du bist ja absolut nicht sauber!!! Wenn Du des Lesens bzw. des Verstehens mächtig wärest, würdest Du schon längst kappiert haben, wie ich es gemeint habe und worum es mir hier ging. Aber dazu reicht Dein Kleingeist warscheinlich gar nicht aus! :-)))))))
    Ein Vorschlag für Dich: Ehe Du hier die große Klappe hast könntest Du ja mal eine großzügige Geldspende für afrikanische Kinder machen und den Scheck dann als Dein nächstes Bild hier in der FC präsentieren.
  • Bielefelder Bilder-Freak 6. Juni 2002, 18:21

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    Meine Entscheidung in dieser Sache steht noch aus. Ich sehe leider nicht über die immensen technischen Mängel hinweg und vote mit CONTRA.

    Zu der Diskussion möchte ich nur eins anmerken:
    Olaf, wenn du deinen vorletzten Satz ... "es ging nur um ein einziges Wort, was ich nicht mal im Bösen verwendet habe" ... gleich nach der ersten Intervention angebracht hättest, wäre allen sehr viel erspart geblieben, nicht nur an Schreibarbeit.
    Es passiert hier jedem mal, dass er/sie ein unbedachtes Wort niederschreibt, und es würde von Größe und Selbstbewußtsein zeugen, diesen Fehler einzuräumen. Leider hast du dich in einer Art und Weise für die andere Richtung entschieden, die mich nur noch mit entsetztem Erstaunen erfüllt.
    Spätestens nach den sehr guten Ausführungen von Andreas hättest du begreifen müssen, um was es hier geht.
    Und dass du es bis jetzt immer noch nicht geschnallt hast, finde ich, wie Andreas, einfach nur schade ...
  • Stephan Roscher 6. Juni 2002, 18:21

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    Ich finde es hier reichlich an den Haaren herbeigezogen, eine Grundsatzdiskussion zum Thema "Neger" bzw. "Afrikaner" anzufangen, das hat nicht das geringste mit der Frage zu tun, ob wir es mit einem guten oder weniger guten Foto zu tun haben. Vor allem finde ich es unnötig, hier in einem solchen Maße auf jemanden verbal einzuprügeln, der halt einen Begriff benutzt hat, der im Sinne der PC (nicht "Personal Computer" sondern "Political Correctness") nicht erwünscht sein mag. Ich selbst war 8 Jahre lang mit einer Afrikanerin verheiratet und habe selbst mit solchen albernen Begriffsspielereien keine Probleme. Im übrigen finde ich das Foto gut und meine, daß es Kraft und Lebensfreude ausstrahlt, folglich: PRO !!!
    Gruß Stephan
  • Serdar Ugurlu 6. Juni 2002, 18:21

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    Zum Foto:
    Die Technik ist in der Tat leider suboptimal, die Wirkung springt nicht in mein Fotografenherz.
    Daher Contra.

    Zur Diskussion
    Jetzt ist aber gut, ich glaube nicht das der Olaf hier irgendwelche rassistischen Äusserungen provoziert hat oder irgendetwas rassistisches Ausdrücken wollte.

    Einige Kommentare haben Ihn ja in eine etwas rechts der Mitte liegende Ecke gedrängt. Da will niemand hin denke ich und der Olaf erst recht nicht.

    Auch scheint es mir so, dass er sich in erster Linie gegen die erhobenen Zeigefinger gewehrt hat Oberlehrerhaft (Stichwort).

    Trotzreaktion, weil er sich hier angefeindet gefühlt hat.
    Ist sich keiner Schuld bewusst, warum auch? Er sagte doch das er es nicht so gemeint hat !!!

    Andreas das (Stichwort) sticht für deine Erklärungen nicht also bitte alle calm down....

    @Veniamin
    Ich als Vollblutkanacke (ich darf das sagen) lasse meine Deutschen hier nicht als Piefkes bezeichnen. Das ist deiner nicht würdig Veniamin !!!
    Ist mal keine Ironie jetzt.

    Das Wort Neger ist leider nun mal negativ behaftet, aber viele Menschen in diesem Lande (und in anderen auch) wissen es einfach nicht siehe den Beitrag von Martin Taube.

    So jetzt all calm down und hackt nicht alle auf dem Olaf rum OK N8 Folks

    Saygilarimla, Serdar
  • Stephan Roscher 6. Juni 2002, 18:21

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    @Serdar: Dein Beitrag: große Klasse!
    @Wolfram: Dein Statement ist mir nicht recht einsichtig. Ja, Olaf steht auf meiner Buddyliste, da mir seine Tier- und Mineralienmakros sehr zusagen, was aber hat dies mit der hier diskutierten Materie zu tun??? Einen Aufruf zur "begrifflichen Indifferenz" hältst Du mir ferner vor, höcht bemerkenswert. Wir können uns meinetwegen nächtelang bei Bier oder Cola oder wie auch immer über Begriffsdifferenzierungen und ihre historischen Ableitungen unterhalten, aber beim Voting über ein lebenslustiges Foto mit Kindern aus den Slums von Lagos halte ich es für unangebracht, darüber zu sinnieren, welche Begrifflichkeit der Benennung historisch-politisch korrekt ist oder nicht. Außerdem habe ich hier jene "Keulenargumentation" wahrgenommen, auf die ich eher allergisch reagiere, nämlich jemanden aufgrund eines einzigen, aus dem Kontext herausgezogenen Begriffs zu stigmatisieren und damit seine gesamten Aussagen diskreditieren zu wollen. Ich empfinde solches als einen unbefriedigenden Diskussionsstil, ja es hat für mich sogar inquisitorische Züge.
    Da interessiert mich schon um vieles mehr die Frage nach der Situation der Menschen in der sogenannten Dritten Welt und ihre außerordentliche und beneidenswerte Fähigkeit, ihrer Situation erstaunlich viel Lebensfreude abzugewinnen. Eben dieses Phänomen, das ich hundertemale schon in den Armenvierteln von Dakar, Banjul oder Bamako beobachten durfte, wird in diesem Foto hervorragend dokumentarisch widergespiegelt, deshalb auch - ganz im Gegensatz zu Olaf ;-))) - mein entschiedenes PRO zu diesem Bild.
    Gruß Stephan
  • Bielefelder Bilder-Freak 6. Juni 2002, 18:21

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    Also die Qualität (technisch) ist nach wie vor nicht berauschend. Ich skippe erst mal, bin mir noch nicht schlüssig
  • Angelo Bischoff 6. Juni 2002, 18:21

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    Dieses Bild hat mich auf den ersten Blick begeistert, man möchte sich nahezu mit dem Kindern gemeinsam freuen. Leider haben meine Vorredner ihre technische Kritik nicht begründet, ich habe auch von der technischen Seite wenig auszusetzen, ich glaube schon, dass es deutlich mehr als "Schnappschusscharakter" besitzt.

    Keine Frage für mich: Dickes Pro!!!
  • Olaf Wolfram 6. Juni 2002, 18:21

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    Wenn ich mir die riesigen Pixel in den dunklen Bereichen anschaue frage ich mich was an diesem Bild galeriewürdig sein soll!!! Ein paar lachende Negerkinder reißen es da auch nicht raus!
    CONTRA!!!
  • herr stocker aka louis cyphre 6. Juni 2002, 18:21

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    hier soll der "Welpenschutz"(nur vorsorglich, hat nichts mit der Hautfarbe zu tun) wohl doch über Qualitätsmängel weghelfen.

    contra
  • TravelKai 6. Juni 2002, 18:21

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    Das linke Kind sieht durch das Kriseln der dunklen Bereich aus wie ein WERWOLF.


    brrrr.

    technisches K.O.
    CONTRA
  • Holger Karl 6. Juni 2002, 18:21

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    die mängel in den dunklen bereichen vergällen mir doch arg die freude am anschauen. "werwolf" wäre für meine wahrnehmung etwas übertrieben. skip

    die verwendung des begriffs "ein paar lachende negerkinder" betrachte ich dagegen als entgleisung.
    gruß ho
  • Olaf Wolfram 6. Juni 2002, 18:21

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    Klarstellung:
    Was ist auf dem Bild sonst zu sehen? Chinesen, Eskimos oder Indianer? Oder zeigt mein Monitor Negativbilder und es sind gar deutsche Kinder???
    Hätte ich lieber "Kinder von Schwarzen" oder "junge Afrikaner" schreiben sollen, oder wie jetzt???
    Was ist an Negern schlecht?
    Aber ich werde mich bessern, ich werde nie mehr einen Neger als Neger, einen Polen als Polen und einen Deutschen als Deutschen . . . bezeichnen!
    ES LEBE DIE MULTIKULTI !!!! ;-)
  • herr stocker aka louis cyphre 6. Juni 2002, 18:21

    [kopierte Voting-Anmerkung]
    zum Bild habe ich mich schon geäußert.
    Aber auch noch von mir ein Wort zum Thema "Neger" an Olaf, wenn Du noch weitere Beispiele brauchst warum Neger sehr wohl ein Schimpfwort für dunkelhäutige Menschen darstellt, dann sucghe Dir mal Wort- und Tonbeitrge der olympischen Spiele 1936 Berlin heraus.

    christoph