Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.030 15

Tim Davoli


Free Mitglied, Bern

Jana

Aufgenommen in einem Wohnzimmer bei natürlichem Licht (Lichteinfall von links durch ein Fenster, gestreut durch einen Vorhang), Nikon F5, 135mm, Blende 2, Film Ilford Delta 3200, entwickelt in Perceptol, Print auf Ilford Multigrade IV, Gradatin 5

Kommentare 15

  • Eberhard Steuer 20. Juni 2001, 9:46

    Eigentlich ist längst alles gesagt. Trotzdem noch einmal: Ein rundum gelungenes sehenswertes Portrait.
  • Marc Prager 16. Juni 2001, 17:08

    Alles schon gesagt worden. Trotzdem: das ist die Sorte von (Frauen-)Portraits die ich mag: Sch"onheit mit einem Hauch des Abgr"undigen/Finsteren...
  • Stefan Nagy 16. Juni 2001, 15:12

    Tolles ausdruckstarkes Portrait, perfekt gemacht.
    Meine Hochachtung.

    Gruß
    stefan
  • Hasan Demirci 15. Juni 2001, 19:54

    finde aussagekräftig
    gruß hasan
  • Georg Kiss 15. Juni 2001, 19:10

    Obwohl ich jetzt nur mehr überwiegend in Farbe fotografiere, sehe hier wieder einmal den Beweis dafür: Die besten Fotos isnd in s/w
  • Horst Gassner 15. Juni 2001, 18:36

    Wenn man Tims Anmerkung liest, dann weiß man, dass hier wohl ein Könner am Werk ist. Das Bild ist auf jeden Fall spitze!
  • Tim Davoli 15. Juni 2001, 13:49

    @ Jörg und Jens
    Der Film Ilford Delta 3200 ist ein hochempfindlicher Film, welcher jedoch trotzdem nicht ein so grobes Korn wie der TMAX 3200 von Kodak hat. Er ist etwas flach; ich habe dies ausgeglichen, indem ich den Print auf Gradation 5 abgezogen habe (ohne dass das Portrait dann steinhart aussieht). Perceptol ist ein echter Feinkornentwickler von Ilford. Es empfiehlt sich, den Film etwa eine halbe bis 2/3 Blenden überzubelichten, da mit der Entwicklung in Perceptol etwas Nennempfindlichkeit verloren geht.
  • Jens von Graevemeyer 15. Juni 2001, 13:42

    Tolles Porträt, macht Lust diese Film Entwickler Kombination mal selbst auszuprobieren.
  • Dieter Schumann 15. Juni 2001, 10:41

    Super stechender Blick, tolles Licht, geniales Portrait!!!
  • Rainer Klaus 15. Juni 2001, 10:27

    Hallo Tim,

    gefällt mir sehr gut. Du hast genau die richtige beleuchtung für's linke Auge erwischt. Sehr eindruckvolles Portrait!
    Viele Grüße
    Rainer
  • Detlev Helmerich 15. Juni 2001, 9:07

    Sehr ausdruckstarkes Bild
  • Gert Ristow 15. Juni 2001, 8:19

    ein wirkungsvolles portrait mit dem richtigen ausschnitt.
  • Paul Clarke 15. Juni 2001, 8:19

    Blick, Stimmung, Korn, Licht - also gesamt Foto. Klasse.
  • Peter Lahnsteiner 15. Juni 2001, 7:29

    Gefällt mir sehr gut ! - Überrascht bin ich wie gut der hochempfindliche Film mit grobem Korn wirkt - warum suche ich immer nach dem feinkörnigsten Film bzw. Entwickler ?

    peter lahnsteiner
    http://www.frey-ebensee.at/bilder.htm
  • Jörg Bergmann 15. Juni 2001, 6:22

    Ich schaue mir gerne die Lichtreflexe in den Pupillen an. Hier wirken diese sehr professionell, fast wie eine Softbox im Studio, obwohl es sich um eine Available-Light-Aufnahme handelt. Auch der ernste Blick des Models unterscheidet das Bild wohltuend von Amateur-('Cheese')-Fotos.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.030
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz