Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Jürgen Atmanspacher


Free Mitglied, Thum

Hoffnung...

aufgenommen im Urwald von Kenia.

Kommentare 4

  • Elisabeth Heidegger 10. Januar 2006, 14:26

    Lieber Jürgen,
    ich weiß, was du dokumentieren wolltest und betrachte dein Foto unter diesem Standpunkt.
    Ich kenne deine Sensibilität und deshalb erscheint mir die Kritik von Alexander nicht berechtigt.
    Aber inzwischen gab es ja eine Annäherung.

    Fototechnisch mag Alexander recht haben, aber irgendwie finde ich deine Version der Aufnahme zum Thema passend.
    Herzlichen Gruß
    Elisabeth
  • Alexander Stroehl 10. Januar 2006, 12:48

    Hallo Jürgen,

    ok, sorry, war etwas hart.

    Ich reagiere momentan nur etwas gereizt bei Themen über Kenya. Vielleicht hast du's mitbekommen, dort unten herrscht akute Hungersnot, seit Wochen (Monaten) hat es nicht mehr geregnet, Menschen sterben, weil nicht genug zu essen da ist.

    Ich liebe Kenya, hatte das Glück, bereits 2x dort sein zu können (2002 und 2003), das Land ist traumhaft, die Menschen einzigartig.

    Deine Aussage mit "Urwald" ist der Nachteil von Internettexten... Man weiß leider nie genau, wie sie gemeint sind. Es hätte ja durchaus sein können, dass du es wirklich so gemeint hast, wie du es geschrieben hast.

    Ein dickes Sorry nochmals! Das Bild selbst gefällt mir sehr gut, der Schärfeverlauf ist super. Nur die vordere Gesichtshälfte ist leider ein bisschen durch den Schatten zu dunkel geworden, man kann aber trotzdem noch alles gut erkennen.
  • Jürgen Atmanspacher 10. Januar 2006, 8:10

    Ich wollte hier eigentlich nicht über Begriffe diskutieren, sondern hätte mich über Kritiken betr. der Fotografie gefreut! Trotzdem würde ich, bevor ich Worte wie "bescheuert" unter ein Foto setze, mich erst mal schlau machen, ob das, was ich von mir gebe, auch einen Sinn ergibt. Urwald bedeutet sprachlich nur, dass der Wald noch im ursprünlichen Zustand ist. Somit kann durchaus auch ein ( Gott sei Dank) erhaltener Wald in Kenia, und nicht nur die tropischen Regenwälder in Südamerika, als Urwald bezeichnet werden.
    Viele Grüße
    Jürgen
  • Alexander Stroehl 9. Januar 2006, 22:16

    Sorry, aber "Urwald von Kenya" klingt ja wohl echt bescheurt. Ein Urwald ist doch wohl was anderes. *kopfschüttel*