Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rainer Kohl


Free Mitglied

Hengstportrait

Dies ist nun mein erstes Bild, daß ich hier zeige. Ich habe keine dolle Fototechnik. Kamera: Digi-Cam Canon Powershot A20, ohne Zusätze. Auf dem Bild ist ein ganz ruhiger und lieber Haflinger-(Zucht)Hengst zu sehen. Das Bild ist Ausgangsmaterial für Flyer und Werbetafel auf den Hengstpresentationen. Ich hoffe mit Euren Anregungen in Zukunft bessere Pferdefotos zu schießen. Ich habe noch mehr Bilder, die ich demnächst noch hier eintragen werde.

Kommentare 4

  • Wilhelm Zimmermann 5. Juni 2003, 23:17

    Ich wiederum mag diese leicht von unten gewählte Fotoposition! Ist wohl Geschmacksache! Ich finde das Portrait sehr gut gelungen!
    LG Willi
  • Jutta Jäger 11. Dezember 2001, 10:01

    Da hast Du ja ein richtiges Top-Model gefunden, toller Hengst. Auf mich wirkt der Kopf auch zuviel "von unten" fotografiert, wenn der Standpunkt so tief gewählt wird, brauchst Du einen starken Zoom und die entsprechende Entfernung zum Motiv, der das wieder ausgleicht. Ein guter Kamerastandpunkt bei Pferden ist die Brusthöhe.
    Viele Grüße, Jutta
  • Jürg Bigler 10. Dezember 2001, 23:38

    Ich empfinde dieses Bild als eines der schönsten Tierportraits, die ich hier im FC schon gesehen habe. Sehr viele davon sind nichts weiter als Schnapschüsse. Bei Haustier- und Kinderfotos ist die Gefahr sehr gross, dass der Fotograf fast jedes Bild, das er von seinen "Lieblingen" schiesst, als toll und gelungen empfindet. Das ist auch sein volles Recht. Aber eben, es sind dann keine wirklichen Portraits. Durch den tiefen Kamerastand wurde der Kopf dieses Prachtpferdes wunderschön freigestellt. Der blaue Himmel mit den weissen Wölklein gibt den gewünschten Farbkontrast zum Rotbraun des Tieres. Die Beleuchtung ist wunderschön und bringt die Zeichnung des Fells und der Mähne voll zur Geltung. Ja ein leichter Lichtfleck in dem grossen dunklen Auge wäre noch das Tüpfchen auf dem I. Aber ob dann alle anderern Faktoren gleich gut geblieben wären, wage ich zu bezweifeln. Es eignet sich gut für Flyers.
    Gruss Jürg
  • R Richter 10. Dezember 2001, 23:07

    Hallo Rainer!
    Ein sehr schönes Pferdeportait hast Du hier! Nur hätte ich den Standpunkt nicht ganz so tief gewählt und den Haflinger einen Tick weiter Richtung Sonne blicken lassen, dann wäre das Auge richtig schön zur Geltung gekommen.
    P.S. Ich fotografiere auch mit Vorliebe Pferde. Kannst ja mal meine Fotos anschauen!
    Liebe Grüße Ramona

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 693
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz