Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Haustier seit 1840

Haustier seit 1840

518 1

Enrico Jenßen


Free Mitglied, Neustadt an der Weinstraße

Haustier seit 1840

Nymphensittiche sind beliebte und weit verbreitete Heimtiere. Um 1840 kamen die ersten Wildfänge nach Europa, zehn Jahre später wurden sie erfolgreich gezüchtet. Heute zählt man die Nymphensittiche zu den Kakadus. Es unterscheidet sich jedoch kein anderer Kakadu so stark von den übrigen Vertretern der Familie wie der Nymphensittich. Er wird entsprechend in eine eigene Gattung gestellt. Leider werden immer noch Nymphensittiche in zu kleinen Käfigen und meist allein gehalten und ein Spiegel ist kein Ersatz für einen Sozialpartner.

Kommentare 1

  • Tanasha 12. März 2012, 21:36

    das sind ja zwei süße, aber wachsen müssen sie noch ordendlich, vorallem der rechte :-)
    Nymphen sind Sittiche, besser gesagt eine Zwischenstufe vom Sittich zum Papagei, aber zu den Kakadus gehören die deswegen noch lange nicht, man vergleicht die nur gerne wegen der haube und weil nymphen auch gerne die füße zum fressen benutzen