Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
[ Gran Acrópolis ]

[ Gran Acrópolis ]

884 6

Ulf Brömmelhörster


World Mitglied, Eggenstein-Leopoldshafen

[ Gran Acrópolis ]

Die ersten Hinweise auf eine Besiedelung dieses Gebietes gehen bis 400 v. Chr. zurück, wo sich eine Gesellschaft entwickelte, die Ackerbau und Viehzucht betrieb. In den folgenden Jahrhunderten konstituierte sich eine komplexe Gesellschaftsstruktur, in der auch die Monumentalbauten und Bewässerungskanäle errichtet wurden. In den ersten Jahrhunderten unserer Zeitrechnung entwickelte sich ein zentralisiertes Regierungssystem, das sich durch die Beziehung der Herrschenden zu den Göttern legitimierte. In den Jahren zwischen 400 und 1000 unserer Zeitrechnung wurde es zu einem kulturellen Zentrum des westlichen Yucatán. Anschließend geriet es unter die Vorherrschaft von Calakmul, bis es zwischen 1450 und 1500 aufgegeben wurde. Die Gran acrópolis (Große Akropolis) ist ein weiter rechteckiger Platz, über den sich einige monumentale Strukturen erheben, namentlich das Edificio de los Cinco Pisos (Haus der fünf Stockwerke), bei dem sich wie bei einer Pyramide fünf Baukörper stufenförmig über einer Basis erheben. In diesen Stockwerken befinden sich zahlreiche Räume und im oberen Teil der eigentliche Tempel mit kreuzförmigen Grundriss, dessen einst mit Stuckfiguren geschmückte Dachkonstruktion noch teilweise erhalten ist.

Edzná I Yucatán I Mexico

Nikon D3X + AF-S NIKKOR 17-35 mm 1:2,8 D @ 19 mm – f/16 – 1/30 Sek. – ISO 100 + Lee Resin Neutral Density 0.6 Grad Soft

[ The Old Man of Storr ]
[ The Old Man of Storr ]
Ulf Brömmelhörster

[ _^_^^__^^_ ]
[ _^_^^__^^_ ]
Ulf Brömmelhörster

[ Ruins of Ardvreck Castle ]
[ Ruins of Ardvreck Castle ]
Ulf Brömmelhörster

Kommentare 6

  • Ulf Brömmelhörster 28. April 2012, 10:42

    @Andreas: Dieser Ort lohnt sich wirklich. Kaum Besucher und fantastische Tempelanlagen. Enttäuschend sind Chichen Itza und Tulum - beide völlig überlaufen. Der Verkaufswahnsinn erinnert an einen Rummelplatz, sodaß der "Spirit" des Ortes vollkommen verloren geht. Sämtliche Tempel dort sind nicht mehr zugänglich und eingezäunt.
  • hammi06 28. April 2012, 1:04

    Ich war noch nie dort, bin aber schon vom Bild beeindruckt und werde es als Reiseziel fest einplanen...! Danke für diese Anregung!

    Schönes Wochenende! Andreas
  • Roger Andres 26. April 2012, 22:31

    Super Info
    Super Bild
    Bravo
    Gruss Roger
  • Ulf Brömmelhörster 25. April 2012, 20:09

    @Roland: Sehr gerne. Manche Fotos muss man doch mit ein paar Hintergrundinformationen versehen.
  • Roland Brunn 25. April 2012, 20:03

    Danke, Ulf !
  • Roland Brunn 25. April 2012, 5:45

    Einmal mehr eine sehr interessant aussehende Örtlichkeit hast du aus dieser erhöhten Perspektive prima festgehalten ! Ein klein wenig Info zu diesen Stätten wäre dem interessierten Betrachter zu gönnen ;-)
    VG Roland