Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
930 12

Martin Hagedorn


Basic Mitglied, Hamburg

Genexperiment

Leider zu spät für das Projekt \'Blau\' der fc, aber wie ich finde ganz interessant:
Ein Foto unserer selbstgezogenen Tomaten. Ich hatte versucht in einige Zellen eines der Keimlinge ein Gen für Luziferase einzuschleusen. Nun stellte sich beim Ernten heraus, das Gentechnik doch leichter ist als ich angenommen hatte.
Um das Gen einzuschleusen verwendete ich ein Schnupfenvirus. Übrigens leuchten diese Tomaten im Dunkeln, kann man auf dem Foto auch erkennen, obwohl es bei Tageslicht aufgenommen wurde.
Sony DSC S70 (digital).

Zum Vergleich:

Genexperiment II
Genexperiment II
Martin Hagedorn

Kommentare 12

  • Kleiner Holzkopf 18. November 2001, 16:44

    Hallo Martin,
    Als Gärtnerin bin ich auch an Deinen Tomaten interessiert. Super Idee!
    Gruss Christiane
  • Martin Hagedorn 24. August 2001, 15:57

    @Marion: Tja, ich bin eben windoof. Und die Komplementärfarbe ist es auch nicht... Aber immer noch komplementär genug um die optische Täuschung zu erzeugen... :-)
  • Marion Kern 24. August 2001, 15:35

    @Martin:
    Beim Mac heisst die Befehlstaste nicht Strg sondern "Apfel", weil man das Symbol auf der Taste nicht aussprechen kann (sieht aus wie ein Autobahnkreuz) - das Tastaturkürzel, das Sascha meinte steht für den Aufruf des Menüs Farbton/Sättigung, das Du offenbar benutzt hast, um diesen Effekt zu erzielen.
    Das mit der optischen Täuschung lass ich nicht ganz gelten: grün ist die Komplementärfarbe zu rot, die zu blau wäre orange.
    Eine Bildanalyse muss einfach vom Bild herausgefordert werden. Zu Schnappschüssen habe ich auch keine Lust was zu schreiben, wenn sie nicht wenigstens irgendeine besondere Qualität aufweisen, muss ich zugeben *ggg*
    Viele Grüsse - Marion
  • Martin Hagedorn 24. August 2001, 13:38

    Habt Dank für eure Ideen, Anregungen und die Bildkritik.

    @ Michael: Bei der Planung des Experiments habe ich diese Farbe durch intensives Drehen am Farbrad optimiert. :-) Unter Marketinggesichtspunkten werde ich mir Deinen Hinweis nochmal durch den Kopf gehen lassen.

    @ Daniel: Dies ist (noch) kein Angebot. (Der Preis für eine dieser Tomaten läge momentan im Bereich einer neuen Sinar p2 mit drei guten Objektiven und digitaler Rückwand)

    @ Regina: Ich werde mal über eine Rückkreuzung nachdenken.

    @ Roman: Siehe Genexperiment II.

    @ Tobias: Ich gebe Deine Idee an die Marketingleute weiter.

    @ Andreas: Das ist vor allem Lycopin, ein Farbstoff, den ich mal in einem früheren Experiment versuchsweise erzeugt habe. Gefällt Dir nicht?

    @ Daniel: Mein Ernst, Dein Ernst... Wer ist das überhaupt. Kennt den jemand?

    @ Hartmut: Danke.

    @ Hans Peter: Du bist einem Irrtum aufgesessen wenn Du glaubst, dass der Adel sich nicht vermehrt. Daß sie auch Bürgerliche (igittigitt!) heiraten wird auch duch eine längere Tomatendiät nicht... Halt Moment mal. Gute Idee. Ich bräuchte noch Geldgeber für die nächste Zeit.... Ich gebs an die Marketingabteilung weiter.
    Vielen Dank.

    @ Markus: Danke.

    @ Marion: Zu leuchtend? Naja es leuchtet eben (Siehe Genexperiment II). Das innere Leuchten ändert eben das Licht/Schattenverhältnis. Der dunkle Rand ist eine optische Täuschung. Wenn Du Komplementärfarben solcher Intensität gegeneinandersetzt weiß das Gehirn sich nicht anders zu helfen. Probiers mal aus. Zum Beispiel mit einem Malprogramm wie Photoshop. Erst eine große (bildschirmfüllende) knallrote Fläche und da hinein einen knallblauen Kreis setzten.
    Das mit der Farbperspektive passt hier nicht so, weil das Bild nicht auf Tiefenwirkung angelegt ist, aber mit dem Überschneiden hast Du sicher recht. Danke für Deine ausführliche Bildanalyse. Kommt in der fc immer noch viel zu selten vor.

    @ Sascha: Womit bitte? Photoshop? Ich habe nur Photoshop LE... Also Äpfel waren hier nicht im Spiel. Sagt mir jetzt echt nix.
  • Marion Kern 23. August 2001, 20:21

    Hi!
    Super Idee... ich finde das blau ist etwas *zu* leuchtend - irgendwie tritt innerhalb dieses Tomatenviertels nicht das selbe Licht-/Schattenverhältnis auf wie auf den anderen. Die Farbe müsste halt genauso kräftig rüberkommen wie bei dem Rot. Den kleinen dunklen Rand aussenrum bemerkt aber sicher kaum jemand ;-)
    Liebe Grüsse - Marion

    Ach ja: vielleicht wäre ein Stück, das von einem anderen ein kleines bisschen verdeckt wird, besser geeignet gewesen:
    die sog. Farbperspektive besagt, dass warme Farben im Bild weiter vorne zu stehen scheinen, kühlere weiter hinten.
    Dadurch, dass Du ein obenaufliegendes Stück gewählt hast, arbeitest Du selbst gegen Deinen eigenen Effekt: das Stück scheint obenauf zu schweben. Durch eine Überschneidung würde es gleichsam optisch nach unten auf den Tisch gedrückt und würde vielleicht noch einen Tick verblüffender weil echter wirken (falls das überhaupt möglich ist bei der Farbe *g*)
    Nochmals Grüsse...
  • Markus Jerko 23. August 2001, 18:03

    gute idee, technisch schön umgesetzt, plakatives bild :)
  • Hartmut Podeyn 23. August 2001, 16:03

    lustige Idee die blaue Tomate. Gruß Hartmut
  • Daniel Stimac 23. August 2001, 14:26

    Nein, die Beschreibung ist nicht dein Ernst. :o)
    Gruss
    Daniel
  • Andreas Hurni 23. August 2001, 14:23

    igitt... wie ist es dir gelungen, die tomaten rot zu machen...
    sowas unappetitliches..
  • Roman F. Hümbs 23. August 2001, 14:13

    nett verrückte idee. jetzt klon noch die tischdecke heraus, dunklere farbe, läßt das blau noch mehr wirken.

    finde ich gut.:-)
  • Regina H. 23. August 2001, 14:09

    Schöne Idee, aber ich frage mich, ob es nicht besser aussehen würde, wenn diese blaue Tomate auch rot wäre?!? Ansonsten, sehr appetitlich ...
    Gruß Regina
  • Michael Damböck pixelcatcher 23. August 2001, 13:49

    ist dir echt gelungen, finde aber das blau nicht ganz perfekt, sieht zu hart aus, wie kunststoff.


    super idee!

    Micha

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 930
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz