Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
332 11

Beat Bütikofer


Pro Mitglied, Oberburg, Emmental

Gelatine

Dieses Pilzchen, ca. 2cm Höhe, wuchs im Moos einer Waldwegböschung. Aufgrund der gelatinösen Konsistenz gleicht es nach meiner Literatur dem Gallertkäppchen am ehesten. Meine bisherigen Fehlbestimmungen raten mir aber, diese Vermutung nur als Spekulation zu bezeichnen.
Zum Glück hatte ich eine Schere dabei um das Moos zu stutzen.

Canon EOS 350D, EF-S 60mm Makro, Belichtung 8s, Blende 16, ISO 200, RAW, Bildausschnitt, Datum 11.9.2005, 15.40 Uhr

Kommentare 11

  • papacoda 18. September 2005, 23:38

    Beat, Du bist auf der richtigen Spur, brauchst nur mal unter "Gallertkäppchen" zu googlen.
    Viele Grüße, Fritz
  • Beat Bütikofer 18. September 2005, 23:18

    @Alle: Dank für eure positiven Anmerkungen. Im Kopf hatte ich ein spektakuläreres Bild, war Zuhause fast ein wenig enttäuscht. Im JPEG war die Ueberstrahlung haarsträubend und der Stiel ohne Zeichnung. Im RAW brachte ich es wenigsten so zustande, mit entsprechenden Kenntnissen wäre sicher auch das JPEG noch einigermassen zu retten gewesen.
    Mit der Bestimmung scheine ich auch auf der richtigen Spur zu sein.
    @Yvonne: Für das Makro ist das Objektiv verantwortlich, die 350D ist aber schon eine empfehlenswerte Kamera. Wobei sicherlich mit jeder Kamera, ob SLR oder Kompakt, gute und schlechte Bilder möglich sind.
    @Stephan: Die Kamera und vor allem das Makro haben mir hier schon sehr geholfen.
    @Axel: 8s stimmen schon, bei Pilzaufnahmen im Wald mit bedecktem Himmel keine Seltenheit.
    @Manfred: Bei uns hats auch ziemlich geregnet, nun ist es aber saukalt.
    Gruss Beat
  • papacoda 18. September 2005, 16:46

    Wieder eine schöne Aufnahme einer (mir) unbekannten Art. ...wäre doch einen Vorschlag an "Haribo" wert... ;-)
    Herzl. Gruß, Fritz
  • Manfred Bartels 17. September 2005, 23:22

    Wirklich interessant.
    Nachdem es hier etwas geregnet hat werde ich morgen mal in den Wald schauen.
    Wieder gut gelungen.
    Gruß Manfred
  • Axel Schilling 17. September 2005, 19:23

    Schärfe und Lichtführung sind optimal. Der unruhige Hintergrund stört mich nicht, zeigt er doch den Lebensraum des Gallertkäppchens.
    Stimmt denn die Belichtung mit 8s (oder ist 1/8 s gemeint) ?
    Gruß
    Axel
  • Stephan M. aus W. 17. September 2005, 17:18

    @Yvonne Schwingen: nicht die 350D macht gute Makros ... das geht hier eindeutig auf die 'Kappe' des Fotografen ;-)

    Sehr schöne Umsetzung ...

    VLG
    Stephan
  • Ullrich Klemm 17. September 2005, 15:52

    Bei der Bestimmung halt ich mich mal zurück,Abgelichtet hast du den kleinen sehr gut.
    Gruß Ullrich
  • Joachim Kretschmer 17. September 2005, 14:21

    . . . das ergibt aber ein ganz tolles Motiv bei bester Beleuchtung . . . da kann ich Dir nur gratulieren . . . Ja, das EF-S60 ist schon klasse, Deine Aufnahmetechnik aber auch. VG, Joachim.
  • Hartmut Menz 17. September 2005, 2:57

    Sehr schöne Aufnahme, gefällt mir

    LG Hartmut
  • Ewald Simon C. 16. September 2005, 23:41

    Hübsche Aufnahme von diesem recht kleinen Pilz,
    du hast es auch gut hinbekommen, dass keine
    wesentliche Überstrahlung zu sehen ist.
    Mit der Bestimmung liegst du meiner Meinung nach
    ziehmlich richtig, Gallertkäppchen gibt es mehrere
    Arten, dies dürfe das "Gemeine Gallertkäppchen"
    (Leotia lubrica) sein. Aber ich halte es wie du, diese
    Bestimmung ist nur mit Vorbehalt zu verstehen.
    Viele Grüße
    Ewald Simon
  • Marco Gebert 16. September 2005, 23:16

    Möglicherweise liegst du mit deiner Vermutung richtig. Aber das Bild ist auf jeden Fall sehenswert!
    Viele Grüße,
    Marco