Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Freusburg im Siegtal

Freusburg im Siegtal

487 0

Pfeiffer Tobias


Free Mitglied, Netphen / Eckmannshausen

Freusburg im Siegtal

Freusburg ist ein Stadtteil und ein Ortsbezirk der Stadt Kirchen (Sieg) im Landkreis Altenkirchen (Westerwald) im Norden von Rheinland-Pfalz. Bis 1969 war Freusburg eine eigenständige Gemeinde.

Der Ort ist benannt nach der Burg Freusburg. Er liegt zwischen Mudersbach und Kirchen rechts bzw. nördlich der Sieg. Freusburg besteht aus dem alten Dorf Freusburg um die gleichnamige Burg, heute eine Jugendherberge, dem Neubaugebiet Freusburg-Struth und dem Ortsteil Freusburger Mühle, der südlich des Flusses Sieg liegt.


Geschichte

Zum ersten Mal wurde Freusburg im Jahr 913 unter dem Namen „Fruodeesbraderofanc“ (Bifanc auf dem Fruodberg) erwähnt. Bifanc bedeutet Hofgut oder Herrensitz. Die erste urkundliche Eintragung stammt aus dem Jahre 1048. Es wird geschätzt, dass die eigentliche Burg um 1100 gebaut wurde. In früherer Zeit besaß der Ort (Vroitzburg) ein Hochgericht.

Am 7. Juni 1969 wurden die bis dahin eigenständige Gemeinde Freusburg mit damals 497 Einwohnern nach Kirchen (Sieg) eingemeindet.


Ortsbezirk

Freusburg ist einer von sechs Ortsbezirken der Stadt Kirchen (Sieg). Der direkt gewählte Ortsbeirat Freusburg hat sieben Mitglieder, den Vorsitz hat ein ehrenamtlicher Ortsvorsteher.


Verkehrsanbindung

Freusburg liegt an der B 62 und verfügt über einen Bahnhaltepunkt in Freusburg-Siedlung.

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Klicks 487
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K-01
Objektiv smc PENTAX-DA L 18-55mm F3.5-5.6
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 55.0 mm
ISO 100