Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Sighard Schraebler


Free Mitglied, Frankfurt am Main

flüchtender Truthahn

IC2948/2944 in Nahaufnahme, Rudi zeigte ja schon ein Closeup von den Bok Globulen, die findet man hier in der Halsregion des Huhns. Der Schnabel wird von einer größeren, vorgelagerten Dunkelwolke geformt. Sie verdunkelt das Licht zahlreicher weiter entfernter Sterne in der linken Bildhälfte - Das fällt deutlich auf im Vergleich zur rechten Hälfte. Hier sind nicht etwa mehr Sterne, hier wird nur einfach die Sicht nicht versperrt.

Zur Orientierung und zum Wiederfinden: Der helle Stern in Bildmitte ist Lambda Centauri, der Sternhaufen im Hühnerkopf heißt Collinder 249. Die in der Sternentstehung aktive Kopfregion des Nebels, eigentlich ein runder Blop, ist um die 70 Lichtjahre ausgedehnt und von uns 6000 Lichtjahre entfernt.

Aufnahme mit kleinem Pentax Refraktor SDHF, ein Reducer verkürzte 0.72x auf 360mm f/4.8. EOS 20Da Digitalkamera, 19x120s belichtet mit ISO1600, Farm Hakos / Namibia im Mai 2011

Diesmal habe ich die Nachbearbeitung teils in PixInsight gerechnet. Das Programm kann ich Euch empfehlen, werde es kaufen, es ist in C++ entwickelt und läuft unter Windows, OSX und Linux, hat sehr mächtige Bearbeitungsfunktionen großer Bittiefe, dabei lassen sich Regionen mit unterschiedlichem Kontrast oder unterschiedlicher Strukturgröße verschieden voneinander bearbeiten und später wieder rekombinieren. Hier waren es im Wesentlichen zwei nützliche Funktionen: ein nichtlineares Filter zum Hervorheben des Nebels (HDRMT) und eine Farbkorrektur mit Rauschreduktion (SCNR). Demnächst noch mehr mit diesem Programm.

siehe auch
http://pixinsight.com/ http://apod.nasa.gov/apod/ap080418.html http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/57/Running_Chicken_Nebula.jpg

Sonnensysteme entstehen
Sonnensysteme entstehen
Rudolf Dobesberger
Weshalb das Huhn über die Milchstraße rannte
Weshalb das Huhn über die Milchstraße rannte
Sighard Schraebler

Kommentare 7

  • zirl 27. November 2011, 16:21

    Hallo Sighard,

    schönes Widefield. Mach auch gerde meine ersten Schritte mit PixInsight und werde wahrscheinlich auch "konvertieren" ;-)

    LG

    Bernd
  • Wolfgang WYY 27. November 2011, 12:49

    Hallo Sighard,
    das Huhn lässt dich nicht los?!. ;-)
    Sehr schöne Aufnahme. Die sternreiche Region lässt die feinen Nebel fast verblassen.
    Gruß, Wolfgang
  • casullpit 26. November 2011, 18:01

    Servus Sighard,
    jetzt, kurz vor Weihnachten, hat der Vogel allen Grund zu flüchten..... :))))
    Wiedermal sehr beeindruckend, was Du hier zeigst und schreibst!
    vg,
    Peter
  • Sighard Schraebler 25. November 2011, 12:30

    Hallo Ihr drei, der Marathon ist nun größtenteils rum. Mit den Sternfarben und den Kontrasten hatte ich Glück, dass ich vorher PixInsight kennen gelernt habe. Davor war ich mit der Abstimmung nicht so glücklich. Das ist aber noch nicht das Ende der Fahnenstange, zum einen gibt's in Pixinsight Skripte für die Nachbearbeitung dunkler Strukturen, Stichwort DSE, zum anderen könnte man auf die Idee kommen, das nächste Mal die Kühlkamera zu nehmen, z.B. In Verbindung mit Schmalbandfiltern.
    LG Sighard
    http://pixinsight.com/tutorials/DSE/en.html
  • Hartmuth Kintzel 25. November 2011, 8:54

    Da hatte ich doch gerade ein "Déja-vu-Erlebnis".
    Bis mir dein Kommentar zu meiner Version des Runnig-Chicken wieder ins Gedächtnis kam.
    Da hattest Du ja schon von deinem sehr ähnlichen Bild berichtet.
    Aber ein paar Unterschiede gibt es schon.
    Mit der im Vergleich zu meinem Bild längeren Brennweite, kommen die Details-Strukturen, sowie die Globulen und Dunkelwolken schon deutlich gesser zur Geltung.
    Auch de Sternfarben sind besser getroffen.

    LG.
    Hartmuth

    Running Chicken IC2948
    Running Chicken IC2948
    Hartmuth Kintzel
  • Helmut Herbel 24. November 2011, 8:03

    Wieder so ein tolles Bild aus deinem Namibia-Marathon.
    Ich seh zwar eher ein Kind aufm Dreirad, aber wenns ein Huhn darstellen soll, hat es offenbar auch ein Ei gelegt.

    LG ausm Allgäu

    Helmut
  • Mayr Bernd 24. November 2011, 7:30

    Hallo Sighard,
    ganz große Klasse schön anzusehen.
    Lg Bernhard