Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Fran Scott


Pro Mitglied, viel zu gern in Schottland

Experience my Scotland XLV: thousand Cairns

Steinmann, Steinmännchen oder einfach Cairn genannt.
Es sind aufeinander gestapelte Steine in Form von kleinen Türmchen. Ursprünglich dienen sie als eine sehr alte und immer noch gebräuchliche Art der Wegmarkierung.
In verschiedenen Kulturen wurden ihnen jedoch auch mit der Zeit die unterschiedlichsten Bedeutungen zugeschrieben. Im Antiken Griechenland waren sie Vorläufer der Hermen, Hermesstatuen an Wegkreuzungen.
Die Skandinavier glauben laut einer norwegischen Überlieferung muss ein Wanderer einen weiteren Stein auf den Cairn legen um unbehelligt von Trollen passieren zu können.
Auch in Südamerika kann man Steinmännchen finden, dort heißen sie Apacheta. Sie dienen als Kultstätten und waren einst Altare zu Ehren der Gottheit Pachamama.

In Tibet unterscheidet man zwischen den Lhathos und den Lhadses. Lhathos sind regelmäßig gesetzte Steinhaufen, die oben spitz zulaufen und mit Gebetsfahnen verzeirt. Einige sind weiß angestrichen um gute Geister einzuladen, andere rot um die zornigen Geister anzuziehen und Böses dadurch abzuschrecken. Dem gegenüber sind die Lhadse unregelmäßig geformt und mit einem Reisigbüschel auf der Spitze verziert. Die Lhadse dienen als Wohnsitz des lokalen Schutzgeistes einer Familie.

Heute dienen Steinmännchen in den westlich geprägten Kulturen als persönlicher Ausdruck der Verbundenheit mit dem Ort ...

http://www.youtube.com/watch?v=SsO1582do_Q
(Blackmores Nigth „World of Stone“)

Liebe Grüße
Eure Fran

Was bisher geschah:

Kommentare 7

  • Marcel Pigors 21. Oktober 2015, 11:21

    Da stehen sie
    die tausend stummen Zeugen und Beobachter
    in der Betrachtung der Zeit versunken
    in stiller Bewunderung.

    Viele Grüße
    Marcel
  • Joachim Irelandeddie 19. Oktober 2013, 20:25

    Ein schöner weiter Blick in die weite Landschaft und die Sreintürmchen sehen sehr interessant aus, schön aufgenommen.

    lg irelandeddie
  • Legolas1709 19. Oktober 2013, 20:22

    Wie viele dieser Cairns hast Du gebaut? Wenn es um die Verbundenheit mit dem Ort geht bestimmt recht viele, aber das würde mir sicherlich genauso gehen...
    Eine sehr schöne Perspektive die den Weg des Wassers zeigt, schönes dunkles grün und die Berge etwas vernebelt im Hintergrund - so wie Schottland halt ist...

    LG
    Christine
  • Under.ground 19. Oktober 2013, 19:08

    In der Samariaschlucht auf Kreta
    sah Ich gerade 10000 diese
    Häufchen ( Steinmanner , Cairn ).
    Dort war es schon eine regelrechte
    Siedlungspolitik mit den Haufen .

    Und da Du hier wieder Bilder veröffentlichst ,
    bist Du ja auch nach HH zurückgekehrt .
    liebe Grüsse
    vom Ralf
  • wombat`s view 19. Oktober 2013, 17:21

    tat wust ich jez gar nix :-))))
    dachte immer das leute denen es langweilig ist solche
    steintürme errichten und hier sieht es für mich nach steinmännchen aus die diesen blick in die grandiose scotische natur geniesen :-oo
    auf jeden fall danke für bild, info und song
    ein tolles gesammtwerk !
    LG guido
  • Piet der Bär 19. Oktober 2013, 17:11

    Ja, ja die Cairns, ich hoffe sie zeigen dir deinen Weg.
    Bei deinen Aufnahmen sieht man diesen doch sehr gut. Toll gemacht. Musik ist natürlich spitze, Richie mit Frau und Band wieder ganz im Element.
    LG Piet
  • Manuel Gloger 19. Oktober 2013, 16:30

    Und welcher dieser vielen Cairns weist mir nun den richtigen Weg? :-)
    Es ist toll, wie genau Du deine interessanten Motive kommentierst.
    GLG Manuel

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Scotland Tour 2013
Klicks 512
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 32.0 mm
ISO 100