Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
~ Die Nase voraus ~

~ Die Nase voraus ~

423 1

Klaus H..


World Mitglied, Leverkusen

~ Die Nase voraus ~

...hat dieser Braunbär im Eifelpark Gondorf.

Im Eifelpark leben drei Braunbären in der „Bärenschlucht“, einem weitläufigen Freigehege des Wildparks in der Eifel mit großem Baumbestand, zahlreichen Sträuchern und einer Wasserstelle. Ben und Maja leben schon seit über 25 Jahren im Wildpark in Rheinland-Pfalz. Ben wurde 1986 im Tierpark Hellabrunn in München geboren und kam dann in den Eifelpark. Die Bärendame Pia kam ein Jahr später in den Eifelpark und hat sich gut in die Bärenfamilie integriert. Im Winter halten die Tiere ihren Winterschlaf in selbst gebauten Höhlen unter den Baumwurzeln und sind daher kaum zu sehen.

Maja ist ein echtes „Showgirl“. Wenn man sie füttert, steigt sie auf die Hinterbeine oder schaukelt mit den Füßen in den Händen und versprüht ihren Charme mit vielen kleinen Kunststückchen. Spezielles Bärenfutter erhalten unsere Gäste an den Futterautomaten in der Bärenschlucht und an der Kasse des Freizeitparks. Oder Sie begleiten unseren Tierpfleger während der Fütterungsrunde in der Hauptsaison. Er vermittelt viel Wissenswertes rund um die Braunbären. Die Tierfütterung der Bären ist immer ein Highlight für alle Familien im Wildpark in der Eifel.

Der Braunbär gehört zur Tierfamilie der Großbären. Er wird in freier Wildbahn 20 – 30 Jahre alt (in Gefangenschaft bis zu 40 Jahren), ist aufgerichtet 1,80 – 3 m groß und 150 bis 500 kg schwer. Der Braunbär ist ein Einzelgänger mit einem festen Territorium. Sein Lebensraum sind die Steppen der Tundra, Bergwiesen und dichte Wälder. Heute noch anzutreffen ist der Braunbär in Europa, im westlichen Nordamerika und in Asien.

Aussehen:
Mit ihrem breiten Kopf, der langen Schnauze und den kleinen runden Ohren sehen Braunbären aus wie richtige Kuschel-Teddys. Aber Vorsicht: Sie gehören zu den Raubtieren!

Lebensraum:
Braunbären wohnen am liebsten in großen, ausgedehnten Laub- und Nadelwäldern. Weit im Norden leben sie aber auch in der Tundra.

Ernährung:
Der Braunbär ist ein Waldtier. Er ernährt sich hauptsächlich von Knollen, Früchten, Blättern und liebt Honig. Aber auch Nager, Fische, Hirschkälber, Aas und Insektenlarven stehen auf seinem Speiseplan. Man kann die Bären auch häufig dabei beobachten, wie sie Steine im Gehege umdrehen, um nach Würmern zu suchen. Bei der Futtersuche hilft ihm sein Geruchssinn, der etwa 100.000-mal feiner ist als der des Menschen.
Quelle: Eifelpark.com

Kommentare 1

  • Schneeball 29. September 2014, 22:18

    Wunderbare Aufnahme von dem aus dem Gebüsch
    hervortretenden Bären in einem feinen Licht und
    herrlichen Farben. Prima Perspektive und Schärfe.
    LG Edi

Informationen

Sektion
Ordner Sonstige Tiere
Klicks 423
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D800
Objektiv 150.0-600.0 mm f/5.0-6.3
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 420.0 mm
ISO 800