Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

VIncent Kraft


Basic Mitglied, Frankfurt

Die dicke Katze

Freihandaufnahme (Einzelbilder)
Ich musste die Augen und das linke Ohr nachbearbeiten da sie nicht stillhalten konnte... Meiner Meinung nach hätte ich auch einen größeren Abstand wählen können. Was meint ihr?

Kommentare 3

  • Klaus Kieslich 5. April 2010, 18:59

    Hm,vielleicht das Bild nochmals neu montieren und dabei den Vordergrund weiter hinter den Rahmen führen.Geht bei StereoPhotoMaker nach der automatischen Montage und dem Zusammenführen beider Bilder mit dem Button "Stereo" .Einfach noch mal auf "Montage " gehen.Es macht sich dann ein Fenster mit Deinem Bild auf.Mit der Brille auf der Nase dann den Regler oberhalb des Bildes in die jeweils notwendige Richtung schieben.Nach Rechts,weiter vom Rahmen weg,nach Links dichter an den Rahmen rann.Was dann genau paßt erkennst Du dann :-)
    Gruß klaus
  • PAUL H. WEISSBACH 5. April 2010, 14:32

    Schade um die Aufnahme.
    Nachbearbeitungen sind aufwendig und nicht spurlos.
    Kann Deine Kamera Bilder in Serie aufnehmen, das nämlich erlaubt schnellste Bildfolge. Damit kann es Dir möglich werden zwei einigermaßen statische Bilder zu erhalten.
    Mit der Hand und gedrücktem Auslöser ruhig und möglichst parallel nach der Seite führen (Vorsicht, Bewegungsunschärfe bei zu geringer Belichtungszeit). Danach aus der Serie die passende Basis im SPM auswählen, thats it. Freihandaufnahmen mit einer einzigen Kamera sind immer kritisch;-))
    Gruss Paul
  • Jürgen Loos 5. April 2010, 13:20

    Sehr schöne Aufnahme mit passender Schärfe im wichtigen Bereich. Für ein chacha erstaunlich, selbst die
    feinen Härchen sind scharf abgebildet trotz Atmung (ist höchstwahrscheinlich im stand by modus). Im Vordergrund hast Du zwangsweise
    einen Scheinfensterkonflikt, der aber durch die Tiefen(un)schärfe voll kompensiert wird.

    Ich bin immer dafür , die technischen Daten der Fotos mit
    anzugeben, um von guten oder auch schlechten Fotos lernen zu können. Bei Freihandchachas ist das nicht immer einfach , man hat in der Regel kein Maßband dabei. Aber die Exif-Daten der Kamera Brennweite , Blende usw. hat man immer zur Verfügung. Stereobasis und Aufnahmeabstand muß man sich vermutlich aufschreiben . Gegebenenfalls auch das Montageprogramm und ein evtl. benutztes Bildbearbeitungstool. Das kann auch Anfängern wahnsinnig helfen.

    Das ich diesen Wunsch gerade bei Dir ablade, hat nichts zu bedeuten. Lag mir schon lange auf der Seele. Vielleicht wird es ja von vielen gelesen.

    Gruß Jürgen