Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Detlef Winkelewski


Pro Mitglied, Berlin

Die berühmte Nadel

...die Idee stand nun schon so lange auf der Liste, dass das dafür besorgte Heu schon ein gewisses Eigenleben bekam...

Keine EBV - echte Lupe... nur DRI aus 6 Bildern

und hier gibt es noch eine verbesserte 2.Version:

Die berühmte Nadel (2. Version)
Die berühmte Nadel (2. Version)
Detlef Winkelewski

Kommentare 14

  • M I. 12. Dezember 2005, 9:13

    WIE GENIAL IST DAS DENN?
    COOL! ;-)
  • Ralf E. Ulrich 12. Dezember 2005, 1:55

    @Detlef: hier kommt noch eine Anregung für eines der nächsten Fotos in dieser Serie: interessant wäre doch die fotografische Umsetzung der Redensart "jemandem einen Bären aufbinden" ... Bitte dabei aber die Regeln des Arbeitsschutzes einhalten ;-)

    Ralf
  • n o r B Ä R t 11. Dezember 2005, 22:57

    Du hast sie tatsächlich gefunden, gratuliere :o)))
    Norbert
  • Kai Aust 11. Dezember 2005, 22:44

    super, du hast sie endlich gefunden :-)
    mfg kai
  • Belfo 11. Dezember 2005, 22:41

    Starke Idee - über das "Eigenleben muss ich lachen :-)"

    Wie Katrin schreibt: Das selbe Verfahren wie bei DRI funktioniert ja auch als Fokuserweiterung (Bilder mit verschiedenenem Fokuspunkt als Ebenen übereinander) oder bei komplexem WA mit Lichtquellen unterschiedlicher Farbtemp.
    Nur halt manuell Freiradieren. Ob das Ergebnis allerdings unbedingt stimmiger aussieht ist wieder ganz was anderes und hängt sehr vom Fingerspitzengefühl ab - aber ich denke, das hast du ...

    Gruß Hans
  • Barbara A.S. 11. Dezember 2005, 21:51

    Ist irgendwie ungewöhnlich die Schärfeverteilung. Ich hätte es mit einer scharfen Lupe, scharfem Hintergrund in der Lupe und unscharfen ausserhalb der Lupe natürlicher gefunden. So hast Du haber ganz gezielt auf die Nadel hingewiesen ... Weitere Tests würden mich auch interessieren.
    Gruß Barbara
  • Detlef Winkelewski 11. Dezember 2005, 21:35

    @ Ralf: schön, das es Dir gefällt... mmm - Fuchs? Auch so'n Fuchs hat so seine Schwierigkeiten die olle Nadel zu sehen. Das Thema ist nicht ganz so einfach in der Umsetzung... ;-))

    @ Katrin: ...ich werd es mal testen - hab ja genug Material!
  • Katrin Taepke 11. Dezember 2005, 21:31

    @detlef
    ginge es per ebv - mit einer scharfen nadel und ner scharfen lupe? und dann übereinanderbasteln?
  • Ralf E. Ulrich 11. Dezember 2005, 21:21

    @Detlef: nur du findest die Nadel in der blauen Stunde, Respekt! Sieht allerdings ein bischen so aus, als ob die Lupe hinter der Nadel wäre. Braucht man denn überhaupt eine Lupe, wenn man ein Fuchs mit Brille ist?

    Ralf
  • Detlef Winkelewski 11. Dezember 2005, 21:13

    @Katrin:.... Das ist nicht so einfach... Die Objektebene in Spiegeln oder auch Lupen liegt an einer weiter entfernten Stelle als die Ebene der Lupe. Da es mir wichtig war die Umgebung der Nadel durch entsprechende Tiefenschärfe und Blende unscharf zu bekommen, um die Nadel überhaupt sichtbar zu machen, gab es m.E. keine Chance ohne Montage die Lupe scharf zu bekommen. Vielleicht kennt ja noch jemand einen Trick, aber ich denke es geht nicht!
  • justYou.ch 11. Dezember 2005, 21:10

    Schöne Idee
  • Katrin Taepke 11. Dezember 2005, 21:04

    coole idee! hättest du die lupe auch noch scharf gekriegt?
  • frankg 11. Dezember 2005, 21:03

    nette idee, gute umsetzung = stechendes konzept :)
  • Ole Bahlmann 11. Dezember 2005, 20:53

    Cool!