Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Volker Thalhäuser


Free Mitglied, Lollar

Das Thema des Tages...

.... sind Klimaanlagen und auch auf der BR 111 gibt es eine. Die russische Bauart mit offener Tür und offenen Fenster.

Foto bei berauschenden 38 Grad Aussentemperatur und gefüllte 50 Grad auf dem FÜ auf 111 122 bei Eitorf

Foto G6

Kommentare 6

  • bremerbahn 16. Juli 2010, 11:06

    Die gute satelitengesteuerte feinstufige Klimaanlage:
    1. Halbe Leistung - eine Tür aufmachen
    2. Volle Leistung - beide Türen auf!
    Viele Grüße heute von der 110 489, beide Fenster sind auf!
  • Werner ES 12. Juli 2010, 21:22

    Ein interessanter An- und Einblick für einen Nichteisenbahner!
  • Zp9 12. Juli 2010, 20:05

    In Berlin fuhren wir beim 475 /476 /477 immer mit geöffneten Türen der S-Bahn bis Mitte der 90er Jahre - natürlich im Fahrgastbereich. Rausgefallen ist wohl keiner. Weil es immer schon so war.

    (edit= im heißen Sommer)
  • CarstenFrank 12. Juli 2010, 19:11

    Auch die guten alten Schienenbusse hatten diese Einrichtung ja an jeder Wagenecke. Bei dem heutigen Vollkasko-Sicherheitswahn kaum noch zu glauben das es noch vor 15 Jahren total normal (wenn auch natürlich nicht erlaubt) war mit offenen Türen zu fahren, als jugendlicher konnte man sich schon auf die Treppen setzen und den Fahrwind genießen... :-)
    Und passiert sein dürfte trotzdem so gut wie nichts.
  • Stefan K. (Halberstadt) 12. Juli 2010, 15:06

    Jap, da gebe ich dir vollkommen recht! Auf der 111 ist es im Sommer echt wie im Gewächshaus! Aber es gibt wohl im Moment kaum einen Lokführer, der anders rum fährt, es sei denn er hat ne Klimaanlage... ;D

    Grüße Stefan
  • C. Kainz 12. Juli 2010, 11:17

    Einen windschnittigen Schlüsselbund hast du ja,
    und der Bergsteigerkarabiner dazu, ist auch sehr dezent.
    Da werden sich die paar Sommerdienste
    doch irgendwie schon knacken lassen ... ;-)