Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Vol Ker U.


Free Mitglied, Trondheim

das erkennt doch ein Blinder

oder?

so viel sei verraten: für Blinde ist das hier nicht gedacht und absolut ungeeignet wenn nicht gar lebensgefährlich.

Kommentare 31

  • Vol Ker U. 16. Januar 2006, 17:39

    TATAAA!!!

    Ein Tusch für den SCOTTY!

    Nach ziemlicher Geburtshilfe (fast schon Kaiserschnitt...) hat er es ja doch noch geknackt.

    An der Trondheimer Sprungschanze Granåsen gibt es eine Infotafel mit vier Segmenten der Porzellanspur zum anfassen (und fotografieren). Gleich daneben hingen auch ein paar Büschel der Kuststoffborsten, auf denen die Sommerskispringer landen. Die waren durch den Rauhreif allerdings so getarnt, dass es als Rätsel zu gemein geworden wäre.

    @ Annette: Da die Teile festgeschraubt sind, kann es sein, dass sie über den Winter abmontiert werden - weiss ich auch nicht.
    @ Astrid: Im Winter gibt's doch Schnee !!! ;-)
    @ Friedrich: Danke für die Recherche und den Link.

    Euch allen vielen Dank für's mitraten und vor allem auch für's "bei der Stange bleiben"
    VG V¤
  • Friedrich Feuerstein 15. Januar 2006, 23:17

    Der Scotty hatt et!

    Belag der Anlaufspur für Sommerskispringen. Googelt mal unter Keramikspur!

    http://images.google.de/images?hl=de&q=keramikspur&sa=N&tab=wi

    Hätte man eigentlich gleich drauf kommen können. ;-)

  • Astrid Beyer 15. Januar 2006, 20:50

    Braucht man es denn im Winter nicht?
    Ist das echt eine Sportart - oder waren das Gänsefüßchen?

    *Immer noch keine Ahnung hab*

    Grüße Astrid
  • SCOTTY 15. Januar 2006, 16:58

    Sprungschanzenbelag (mit Gnubbeln, damit die Reibung minimiert ist)?
  • Die Anne 15. Januar 2006, 16:54

    "Snowboard" für Sand/Wiese.......keine Ahnung...
    Und es wird das ganze Jahr draußen gelagert???

  • Vol Ker U. 15. Januar 2006, 13:13

    @Scotty: In diesem Fall schon, auch wenn ich es nicht unbedingt erwartet haette.
    @ Friedrich: Drauf treten ist ein guter Ansatz, aber drehen muss man das Bild nicht.

    Noch ein Tipp: Es handelt sich um ein Hilfsmittel, mit dem man eine Wintersportart auch im Sommer ausueben kann. (wenn das jetzt nicht hilft...)
    VG V¤
  • Friedrich Feuerstein 14. Januar 2006, 0:47

    Kann es sein, dass ich auf so etwas schon mal drauf getreten bin? Komme ich der Lösung näher, wenn ich das Bild um 90 Grad drehe?
  • SCOTTY 14. Januar 2006, 0:41

    Porzellan und Sport paßt irgendwie nicht wirklich zusammen
  • Vol Ker U. 13. Januar 2006, 22:27

    Damit hätten wir das Material festgestellt. Das Weisse hier im Bild ist also hochwertiges Porzellan mit etwas Rauhreif drauf.

    Obwohl ich es im Winter fotografiert habe, ist es für den Gebrauch im Sommer gedacht. Dieser Gebrauch bezieht sich auf eine ganz bestimmte _SPORTART_!!! (und Porzellantaubenschiessen ist es nicht!). :-)

    Jetzt wird's langsam spannend.
    VG V¤
  • Astrid Beyer 13. Januar 2006, 20:53

    Die stellen auch Porzellan her.
    Da es immer draußen ist - ein künstlerisches Außentermometer ?
  • SCOTTY 13. Januar 2006, 20:28

    Tja, Porsgrund macht Porzellan von Küche bis Bad...
    Außenklo? ;-)
  • UweErnst Eggert 13. Januar 2006, 20:08

    Tasse 16 mal in den Schnee gedrückt.
  • Vol Ker U. 13. Januar 2006, 16:49

    - Es ist immer draussen!
    - Auch kein Schlitten
    - Auch nicht für's genussvolle Eiskratzen
    - nix Schneeschippe

    Nun gut, damit Ihr armen Rätsler nicht frustriert aufgebt: Der Hersteller heisst "Porsgrund" (fröhliches Recherchieren).
    VG V¤
  • Die Anne 13. Januar 2006, 15:23

    ne schneeschippe mit antiverkratzvorrichtung für den boden
  • Nico Sonntag 13. Januar 2006, 15:07

    ein Eiskratzer mit Massagenoppen??? :O)