Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

John Kirsch


Pro Mitglied, Hesperingen

Carol Park

Der Parcul Carol (Carol-Park, auch Freiheitspark) ist ein Naherholungsgebiet in Bukarest von ca. 36 ha, das von 1900 bis 1906 anlässlich der 40-jährigen Regentschaft des ersten Königs der Rumänen, Carol I. (1881–1914, ein Mitglied der Familie Hohenzollern), vom französischen Landschaftsarchitekten Edouard Redont entworfen und erbaut wurde. Leiter der Baukommission war der Professor Constantin I. Istrati (1850 - 1918).[1] Dazu gehörte eine Landesausstellung mit typischen Gebäuden aus den verschiedenen Landesteilen und Alleen, einem See und Hügel, die durch romantische Wege miteinander verbunden wurden.
In der kommunistischen Ära nach dem Zweiten Weltkrieg errichteten die Architekten Horia Maicu und Nicolae Cucu hier ein monumentales Denkmal für die Helden des Sozialismus, das als Mausoleum für die Spitzenfunktionäre der kommunistischen Partei und als Wahrzeichen dienen sollte. Vom Parkeingang her wurde eine monumentale Achse mit Treppenabschluss durch die Anlage gebaut und damit ihr Charakter wesentlich verändert.

Kommentare 4

Informationen

Sektion
Ordner Bukarest
Klicks 573
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot G11
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 12.1 mm
ISO 80