Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sacha Heck


Free Mitglied, Leverkusen

Blitze in der Nacht

Aufgenommenletzte Nacht um 23.45Uhr.
Leider war der Blitz, wie so oft, am Rande des Bildes.
Durch den starken Wind war es leider nicht möglich die Bäume schärfer aufzunehmen.
Ist ein Ausschnitt eines ganzen Bildes.
Ohne jegliche Bildbearbeitung, nur ausgeschnitten

Einstellungen
Manuelle Belichtung
F: 3,6
Verschlusszeit 20 sek
ISO 100
Ursprüngliches Format 16:9
5,5 Megapixel

Anmerkungen und konstruktive Kritik gerne erwünscht

Kommentare 2

  • Sacha Heck 24. Oktober 2006, 11:59

    ist mit fernauslöser aufgenommen manchma nutze ich auch die 2sek auslöserzeit. hmm im wohngebiet ist es gewiss noch schwieriger nen blitz zuerwischen man weiß ja nie wo er runter kommt. liebe grüße sacha
  • Peter Fritschi 23. Oktober 2006, 13:59

    Einen Blitz konnt ich leider noch nie fotografisch festhalten. Du hast das gut gemeistert. Ist klar, dass die Bäume unscharf werden bei langer Belichtungszeit. Meine überlegung....versuch sowas mal in einem bewohnten Gebiet. Häuser bleiden dann ruhig und erzeugen keine Unschärfe.
    Hast das Bild sicherlich mit Stativ abgelichtet. Schau mal ob es für Deine Kamera auch einen Kabelfernauslöser gibt um sowenig Erschütterung der Kamera wie möglich zu erreichen.
    Weiterer Nachteil (kann küstlerisch aber auch interessant sein) ist das Rauschen, dass bei langer Belichtungszeit entsteht. Dafür gibt es im Internet ein Programm (Neat Image) . Aber Du bearbeites Deine Bilder ja nicht nachträglich. Wär einfach mal ein Versuch.
    LG
    Peter

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 222
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz