Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
445 6

Jürgen Kuhlmann


World Mitglied, Dortmund

Armut in Bangkok

Zahl der Obdachlosen steigt in Bangkok um 16%

Bangkok - Laut einem Bericht der renommierten Issarachon Foundation leben etwa 16% mehr Obdachlose auf den Straßen Bangkoks als bei der letzten demoskopischen Untersuchung vor 2 Jahren. Mindestens 49 von ihnen starben innerhalb der letzten 12 Monate an gesundheitlichen Problemen, einige davon an langjährigen HIV-Aids Leiden.

Nach Angaben der Stiftung (http://www.issarachonfoundation.com/) hat sich die Zahl der Obdachlosen in Bangkok innerhalb von 2 Jahren von 2.451 auf 2.846 erhöht. Die Zahl beinhalt auch 382 Kinder.
Die Gründe für den Absturz in die Obdachlosigkeit sind unterschiedlicher Natur: Neben Alkohol- und Drogensucht stehen häusliche Probleme bzw. Gewalt in der Familie ganz vorne auf der Liste. Ca. 360 Personen haben zuvor in der Sexbranche gearbeitet.

"Etwa 690 der in Bangkok lebenden Obdachlosen haben ernste gesundheitliche Probleme und benötigen dringen medizinische Betreuung", erklärte ein Sprecher der Stiftung.

Doch angeblich scheine niemand für die teilweise schwer kranken Menschen zuständig zu sein, denn obwohl das staatliche Krankenversicherungssystem eine kostenlose medizinische Grundversorgung von Obdachlosen beinhalte, sehe die traurige Realität leider so aus, dass man sie in den Krankenhäusern stillschweigend abweise, betonte der Sprecher.

aus: Wochenblitz vom 15.02.2013
Wochenblitz ist eine deutschsprachige Zeitung für Thailand

Kommentare 6

  • sanuk 25. Februar 2013, 1:39

    Die bittere Seite vom Paradies
    Außerhalb...
    Außerhalb...
    sanuk

    LG Conny
  • ThomSch 17. Februar 2013, 10:38

    Gute Dokumentation; LG Tom
  • Ingeborg K 15. Februar 2013, 21:20

    Dieses Foto - und vor allem der TExt dazu - erschrecken. Die Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer, die Explosion der Bevölkerung kommt dazu, die kein Einkommen haben, keine Bildung. Das kann nur zu sozialen Unruhen führen - leider inzwischen in allen Ländern der Welt. Hier sieht man es mal wieder besonderrs krass.
    LG Ingeborg
  • Waldi W. 15. Februar 2013, 19:03

    ja, das sind die weniger schönen Seiten, die du aber hier erstklassig dokumentiert hast
  • Schokoinsel 15. Februar 2013, 17:37

    Ich finde es sehr schön von dir, das du auf deinen Reisen nicht nur die "rosarote Touristenbrille" auf hast. Arme,Kranke und Obdachlose sehen auch wir, das macht uns betroffen, aber die Hilfe die wir geben können, ist eine Mahlzeit oder ein Kleidungsstück aus unserem Koffer, eher ein Almosen als eine wirkliche Hilfe, aber es sind einfach viel zu viele! LEIDER!
    Liebe Grüße Sylvia
  • Brilu 15. Februar 2013, 15:32

    Ein trauriger Anblick, aber ich finde es gut, auch die weniger schönen Tatsachen zu zeigen. LG Brigitte

Informationen

Sektion
Ordner Thailand
Klicks 445
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot SX40 HS
Objektiv Unknown 4-150mm
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 26.4 mm
ISO 200