Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

karlitto


World Mitglied, Gummersbach

Kommentare 10

  • Frank-Gurecka 13. Juni 2015, 17:47

    meine güte! was für ein fabelhaftes foto. genauer gesagt: was für unglaublich lebendige erinnerungen kommen da zutage. ich habe als junger mensch mit ca. 16 jahren vor schaufenstern eines fotoladens gestanden und mir eine kamera angesehen die ich gerne haben wollte. unbedingt. womit ich fotografiert habe war so ein ding wie es hier vorne steht. eher noch etwas einfacher und billiger. ja, das problem das ich hatte war das fehlende geld. nicht nur ich hatte keines, meine eltern auch nicht. obwohl sie beide gearbeitet haben. vollzeit und jeden tag.

    es wird sehr leicht vergessen wie die verhältnisse für die einfachen leute damals gewesen sind. man hat nicht gerade hunger gelitten, nein, das gerade nicht. aber geld für eine kamera wie sie hier als zweite von rechts zu sehen ist, mit eingebautem belichtungsmesser, für kleinbild, dafür hätte ich das geld einfach nicht bekommen können. und reiche leute in der erweiterten familie hat es auch nicht gegeben. also habe ich mir die nase alle paar tage an der scheibe plattgedrückt. bei Photo Phorst hätte ich eine kamera auf raten kaufen können. aber das war nicht üblich in der familie. ob das ein guter oder weltfremder grundsatz ist: ich weiß es immer noch nicht. ich kaufe nie auf raten.

    als ich als auszubildender endlich selber geld verdiente, war dann auch schon eine andere generation von kameras aktuell- die spiegelreflex.
    Praktika aus der DDR. sehr gut, modern, erstklassiges objektiv Jena T, f: 2,8 / 50mm inklusive.
    und später ein 135 mm tele. sehr gut aus vollem metall, von Berolina. könnte man heute nicht mehr bezahlen eine so gute verarbeitung. und damit kann man schon sehr viel machen. dia-filme von Orwo waren auch relativ preiswert. hier unter irgendwelchen handelsmarken zu kaufen. vergangenheit.

    herzl. gruß! Günther
  • Gelo Charro 29. März 2014, 0:06

    Fantástica, Gruss!!!
    Feliz fin de semana
    Gelo
  • rocco di ciommo 28. März 2014, 22:22

    b e l l i s s i m e !
  • emen49 28. März 2014, 22:11

    Perfekt in Szene gesetzt. Eine richtig tolle Aufnahme.
    Was haben wir jetzt doch für Möglichkeiten...
    VG Marianne
  • rolvin 28. März 2014, 21:29

    Das waren halt noch Zeiten. Toll festgehalten, die alten und edlen Dacora aus den 50ger Jahren mit ihren Lichtstarken Festbrennweiten. Tolles Farbenfoto !! ;-)
    VG Roland
  • Vitória Castelo Santos 28. März 2014, 18:19

    Tolle Aufnahme, wünsch auch Dir ein schönes Wochenende!
    lg.Vitoria
  • kirbreton 28. März 2014, 9:38

    Zu dieser Zeit war Erfahrung in der Fotografie noch wichtiger als heute mit den ganzen Automatik-Programmen.
    Ich war nie ein Freund der Agfa-Filme. Die Farben von Kodak haben mir besser gefallen.
    LG kirbreton
  • Jürgen Divina 28. März 2014, 9:33

    Schönes Damals... Meine alte Agfa mit Faltenbalg-Objektiv habe ich auch noch. Sie müsste sogar funktionieren, nur die erforderlichen 6x6-Filme sind so selten geworden.
    Lieber Gruß, Jürgen
  • Perfektionista 28. März 2014, 9:06

    Retro-Style - wie alles begann...

    Beste Grüße,
    Perfektionista.
  • troedeljahn 28. März 2014, 7:30

    Klasse in Szene gesetzt. Erinnerungen kommen hoch. Schon interessant wie sich das Alles weiterentwickelt hat.

    VG Wolfgang

Informationen

Sektion
Ordner Bauwerke u. Dinge
Klicks 335
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-M5
Objektiv LEICA DG SUMMILUX 25/F1.4
Blende 5
Belichtungszeit 1/20
Brennweite 25.0 mm
ISO 400