Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
514 7

Elke Schwarz


Free Mitglied, Moers

Alter

Zwei Bilder übereinandergelegt - Sepia getönt

Kommentare 7

  • MARTINA Brandt 9. März 2010, 13:42

    Hat mich inspiriert....

    Mit jedem grauen Haar
    Gedankengedicht zum Thema Alter
    von Martina.


    Jetzt, mehr denn je,
    mit grauen Haaren
    und einem Gesicht,
    welches Falten zu sammeln scheint,
    wird einem die Vergänglichkeit bewusst.

    Man sieht mit anderen Augen,
    der Blick wird ängstlicher, fragender,
    der Rücken gebeugter,
    als trage er immer mehr unter der Last der Frage:
    Was kommt danach?

    Jede Beerdigung,
    an der man teilnimmt
    läßt den Kloß im Halse wachsen,
    wie ein Krebsgeschwür.
    Ist man vielleicht als nächster dran?

    Mit jedem grauen Haar,
    jedem Wehwechen, welches uns erinnert,
    dass wir in die Jahre kommen-
    in die letzte Runde,
    wächst die Angst mehr,
    vergänglich zu sein...vergessen.


    Copy M.Brandt
  • Axel Burkhardt 9. Januar 2002, 8:15

    DAs Portrait als solches finde ich recht gut, nur nimmt gerade die Unschärfe etwas vom Alter weg. Es glättet die interessanten Falten und sieht damit so aus als wolltest Du das Alter eher verschleiern.
    Ich kenne mich mit diesem digitalen zusammensetzen von Bilder nicht aus, aber das hier passt jedenfalls nicht. Gesicht und Mauer scheinen auf einer Ebene zu liegen. Wenn man die Mauer als kurz hinter dem Gesicht deuten will passen die Größenverhältnisse nicht. Schade, den Ansatz finde ich echt gut.
    Gruß Axel
  • Bernd Artmann 8. Januar 2002, 23:51

    @elke
    ich bleibe bei meiner meinung-genial
    @marco
    packen wir es an. aber wie?
  • Elke Schwarz 8. Januar 2002, 23:25

    Hier mal eine genauere Erklärung.
    Eigentlich wollte ich das Bild der alten Dame eben wegen der Bewegungsunschärfe nicht verwenden aber am gleichen Tag als dieses Portrait entstand fotografierte ich diese alte Mauer. Und irgendwie verkörpert für mich beides das "Alter" also habe ich versucht diese beiden Bilder zu vereinen. Habe auch versucht den Hintergrund etwas unscharf zu gestalten aber das fand ich zu langweilig.
    Also hab ich's so hochgeladen.
    Aber Eure Meinungen finde ich sehr interessant und sind auch weiterhin immer gerne gehört.
    Gruß Elke
  • Hans - Jörg Blackstein 8. Januar 2002, 23:14

    Portraits von älteren Menschen sind immer interessant.
    Aber hier gebe ich Oliver Recht, die Wand ist schärfer als das Gesicht.
    Ansonsten wäre es ein Super-Foto.
    Gruß Hans
  • Michael Süßer 8. Januar 2002, 23:14

    Ich finde gerade die Unschärfe interessant, da es sich anscheinend um eine Bewegungsunschärfe handelt. Das Bild hat etwas Dynamisches.
    Der Hintergrund ist dann für das Bild aber eher ungeeignet. Allerdings habe ich im Moment keine Idee, was besser wäre. Vielleicht ein nahezu vollkommen unscharfer, verschwommener Hintergrund. Man müsste da mal etwas rumprobieren.
    Was war denn der Original-Hintergrund?
    Gruß Michael
  • Bernd Artmann 8. Januar 2002, 23:07

    ein absolutes hammerbild, neid neid neid und herzlichen glückwunsch-fundusreif

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 514
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz