Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

David.G


Free Mitglied, Stadthagen

Alte Janitscharen Moschee in Chania auf Kreta

Hassan-Pascha-Moschee

Der zu Ehren von Küçük Hasan Pascha, dem ersten türkischen Garnisonsführer Chanias, benannte und nach den ehemaligen osmanischen Elitetruppen auch als Janitscharen-Moschee bezeichnete Kuppelbau am venezianischen Hafen wurde kurz nach der türkischen Eroberung Chanias 1645 errichtet. Die seitlichen Portiken mit den sieben kleinen Kuppeln an Nord- und Westseite sind spätere Anbauten ab 1880 an Stelle ursprünglich dachloser Arkaden. Das ehemals vorhandene Minarett wurde um 1920 abgerissen.

Die Moschee des Küçük Hasan („kleinen Hassan“) wurde durch einen armenischen Architekten im klassischen Stil einer Ein-Kuppel-Moschee entworfen. In ihrem Hof war eine Begräbnisstätte für Paschas und Janitscharen eingerichtet. Mit dem Jahr 1923, der Vertreibung der islamisch-türkischen Bevölkerungsgruppe von Kreta im Zuge des Vertrages von Lausanne, endete die Verwendung des Gebäudes als Moschee. Nach zwischenzeitlicher Nutzung als Lagerhaus, Museum und Informationsbüro der Griechischen Fremdenverkehrsorganisation sowie einer Restaurierung 1998 dient das ehemalige Gotteshaus heute als Raum für wechselnde Kunst-Ausstellungen.

Meine Quelle für diese Info: http://de.wikipedia.org

Kommentare 1

Informationen

Sektion
Ordner Architektur
Klicks 466
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 70D
Objektiv Canon EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/2000
Brennweite 18.0 mm
ISO 100