Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dirk Frantzen


World Mitglied, Viersen

18-07-2007

Am Mittwoch, 18.07.2007 platzte in New York City Manhatten eine Dampfleitung und riß tiefe Löcher in die Straße - ganze Autos versanken und das Wasser schoß wie ein Geysir aus dem Boden.

Die Tagesschau schrieb dazu:
"Eine gewaltige unterirdische Explosion hat gestern Abend im Zentrum New Yorks bei vielen Menschen Erinnerungen an die Terroranschläge vom 11. September 2001 wachgerufen. Es handelte sich aber nicht um einen Anschlag: Eine Dampfleitung war explodiert und hatte einen Krater in die Straße gerissen. Bei der Detonation nahe dem Grand-Central-Bahnhof in Manhattan flogen Betonbrocken durch die Luft, Dampf und Rauch hüllten Hochhäuser ein. Eine Person starb an einem Herzinfarkt, über 30 Menschen wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht. Fünf U-Bahn-Linien wurden gesperrt, zahlreiche Gebäude evakuiert. Experten der New Yorker Feuerwehr befürchten, dass in der Umgebung der Explosion gesundheitsgefährdendes Asbest freigesetzt wurde."

Wir waren in einem Hotel untergebracht an der Lexington Avenue, ganz in der Nähe des Unglücks, von dort sind gegen Abend die Fotos entstanden.

Nikon D200 mit Nikkor AF 80-200mm/2.8D ED@80mm

NYC-18-07-07
NYC-18-07-07
Dirk Frantzen

Explosion in New York City
Explosion in New York City
Dirk Frantzen
18-07-2007-BLAST
18-07-2007-BLAST
Dirk Frantzen
NYC Steam Pipe Explosion
NYC Steam Pipe Explosion
Dirk Frantzen

Kommentare 3